Anzeige

Neugründung
Achtung Neo startet als datenbasierte Kreativagentur

Mit Achtung Neo geht ein weiterer Ableger der Achtung-Gruppe an den Start. Die Geschäftsführung um Christina Starke und Max Ströbel kommt aus den eigenen Reihen. Neu dabei: Benjamin Bruno von Interone.

Text: W&V Redaktion

27. August 2021

Das Führungsteam um Achtung Neo (v.l.n.r.): Christina Starke (GF), Balthasar Siekiera (Director Data & Analytics), Max Ströbel (GF), Laura Ludwig (Director Digital & Social Media), Benjamin Bruno (ECD Digital).
Anzeige

Mit Achtung Neo erweitert die Achtung-Agenturgruppe ihr Leistungsportfolio weiter. Die neue Einheit widmet sich dem Thema Marketingkreativität. Selbst bezeichnet sich Achtung Neo als konsequent datenbasierte Kreativagentur. Achtung war ursprünglich eine reine PR-Agentur, arbeitete aber in letzter Zeit konsequent am Ausbau des Leistungsportfolios unter anderem in den Bereichen digitale Live-Kommunikation, Social Media und Podcasts.

"Wir beobachten den Markt permanent und prüfen, was Marketingentscheider:innen brauchen. Bei Achtung Neo handelt es sich um die Agentur für progressive CMOs, die eine Kreativagentur an ihrer Seite wollen, die keine kreativen Ideen aus dem Bauch, sondern wirkungsvolle Ideen auf Basis valider Daten entwickeln", so Achtung-Gründer Mirko Kaminski.

Neu im Team: Benjamin Bruno von Interone

Die neue Achtung-Tochter geht aus der bisherigen Social-Media-Einheit Achtung Engage hervor und wird in die drei Bereiche Data, Creative und Distribution aufgeteilt. Die Rolle des Director Data & Analytics übernimmt Balthasar Siekiera. Als Director Digital & Social Media zeichnet Laura Ludwig für den Bereich Distribution verantwortlich. Beide sind bei Achtung bereits in zentralen Rollen tätig.

Neu im Team ist Benjamin Bruno als ECD Digital – er komplettiert das Trio und verantwortet den kreativen Output. Der vielfach ausgezeichnete Bruno ist gerade von Interone zu Achtung Neo gewechselt. Zuvor konzipierte er bei DDB und Jung von Matt viele Jahre für Kunden wie Volkswagen und BMW. So entstand unter seiner Leitung unter anderem die "M Town"-Kampagne für die BMW M GmbH. Bruno arbeitet eng mit Achtung-CCO Michael Ohanian zusammen.

Christina Starke und Max Ströbel übernehmen die Geschäftsführung

An der Spitze von Achtung Neo, die zum Start rund 25 Mitarbeiter:innen umfasst, stehen als Geschäftsführende Christina Starke (Account) und Max Ströbel (Strategie). Ströbel, der zugleich CSO von Achtung ist, sagt: "Mit Achtung Neo gehen wir für Marketingauftraggeber:innen den nächsten Entwicklungsschritt: Es ist genau die Art von Kreativagentur, die CMOs in der Post-Corona-Ära brauchen – ein Team aus erstklassigen Expertinnen und Experten in einer Organisationsstruktur, in der Kreativität und Datenintelligenz eine regelrechte Liebesbeziehung führen."

"Bemerkenswert ist, dass wir bei Achtung Neo genau die richtigen Führungspersönlichkeiten gefunden haben, um unsere Vision mit Leben zu füllen", sagt Christina Starke. "Benjamin Bruno, Laura Ludwig und Balthasar Siekiera haben die Skills und die Offenheit, jedes Lagerdenken zu überwinden. Eine besondere personelle Konstellation – und auf genau die kommt es an.“ Starke selbst ist seit 2011 bei Achtung an Bord. Sie hat zuletzt als Management Supervisor interdisziplinäre Kommunikationsteams geleitet und internationale Etats verantwortet.

Zu den Kunden der neu aufgestellten Agentur gehört O2. Aber auch für andere Mandanten aus der Achtung-Gruppe ist die Einheit tätig. Ihnen bietet Achtung Neo aus einer Hand datenbasierte Konzeption, Produktion und Distribution von kreativen Assets und digitalen Kampagnen.

Achtung-Gründer Mirko Kaminski betont, dass nur mit diesem ganzheitlichen Ansatz kreative Marketingkampagnen für digitale Kanäle entstehen können, die maximal relevant und wirksam sind. "Die Denkschulen Performance und Branding müssen endlich in einem Team spielen."


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige