Anzeige

Etatgewinn
Aha! gewinnt Pitch um JT International Germany

Die Handelsmarketing-Agentur Aha! aus Köln sichert sich den Trade-Marketing-Etat des Tabakkonzerns JTI. Der Hersteller von Camel und American Spirit ist der global drittgrößte Tabakproduzent.

Text: W&V Redaktion

30. März 2021

Aha! wird neue Trade-Marketing-Agentur von JTI Germany.
Anzeige

Die Kölner Handelsmarketing-Agentur Aha! ist die neue Trade-Marketing-Agentur des Tabakproduzenten JT International Germany mit Sitz in Trier. Die Entscheidung fiel in einem Pitch.

Aha! wird im Rahmen seiner Aktivitäten für JTI für Marken wie Winston, Camel oder American Spirit sämtliche Maßnahmen des Sell-Ins und Sell-Outs entwickeln – vom Kiosk und Online-Handel über POS-Werbemittel bis zur Sales-Literatur. Auch für Maßnahmen wie Händler-Incentivierungsprogramme ist aha! verantwortlich. "Wir haben uns in Vorbereitung auf den Pitch sehr intensiv mit dem Markt und den Marken auseinandergesetzt", so Til Kleinstäuber, Client Service Director bei der aha! "Der Zuschlag freut uns und bestätigt unsere erfolgreiche Arbeitsweise bestehend aus viel Handelsmarketing-Know-how, Kreativität und Kundennähe."  

KNSKB+ ist seit zwei Jahren Camel-Agentur 

Um die Zusammenarbeit mit JTI zu optimieren, wird Aha! ihr Personal um einen Trade-Marketing-Spezialisten mit Erfahrung in der Tabakbranche erweitern. Für seine Marke Camel hatte sich JT International vor zwei Jahren die Dienste der Hamburger Agentur KNSKB+ gesichert, auch dieser Entscheidung ging damals ein Pitch voraus.

JTI Deutschland wurde 1908 als Haus Neuerburg gegründet und beschäftigt heute an den Standorten Trier und Köln etwa 2200 Mitarbeiter. 1960 erfolgte die Übernahme durch RJ Reynolds und die Umbenennung in Reynolds-Neuerburg, ab 1977 hieß das Unternehmen dann RJ Reynolds Tobacco. 1999 wurde RJ Reynolds von Japan Tobacco übernommen und ein Jahr später in JT International umgetauft.


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige