Anzeige

TechTäglich
Apple-Event: Das soll am 8. März passieren

Heute in TechTäglich: Apple wird am oder um den 8. März zum ersten Event 2022 einladen, verrät Branchen-Insider Mark Gurman. W&V fasst für dich zusammen, was du erwarten kannst.

Text: W&V Redaktion

8. Februar 2022

Apple-CEO Tim Cook lädt zur nächsten Keynote ein.
Anzeige

Der US-Blogger Mark Gurman, früher beim Portal 9to5Mac und inzwischen Autor bei Bloomberg, ist sicher: Apple wird am oder um den 8. März das erste Event des Jahres abhalten. Es wird aufgrund der Corona-Pandemie erneut eine virtuelle Veranstaltung in Form eines vorproduzierten aufwändigen Videos.

Gurman erwartet als "Showrunner" ein neues iPhone SE. Apples Zulieferer sollen bereits mit der Produktion des iPhone SE 3 begonnen haben.

Das kleine Smartphone wird von einem A15-Chip angetrieben werden. Auch 5G ist integriert. Am Design soll sich laut Gurman im Vergleich zum SE 2 nichts ändern. Von außen wird das Gerät wie ein iPhone 8 aussehen und der Screen bleibt mit 4,7" weiterhin klein. Der voraussichtliche Name: "iPhone SE+ 5G". 

Auch der Fingerprint-Sensor dürfte erhalten bleiben. Das Gerät wird preislich etwa auf dem Niveau des Vorgängers liegen – also bei 479 Euro starten.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Gurman bestätigt außerdem, dass Apple im März auch iPad Air-Modelle vorstellen wird, ebenfalls mit A15-Chip und 5G. Darüber hinaus präsentiere Apple mindestens einen neuen Mac im Frühjahr. Er rechnet mit einem High-End-Mac mini, der von den Chips M1 Pro und M1 Max angetrieben wird, der neue 27-Zoll-iMac werde voraussichtlich erst im August erscheinen.

Apple habe vier neue Macs mit M2-Chips in Vorbereitung, es soll sich um einen Refresh des MacBook Air, des 13-Zoll-MacBook Pro der Einstiegsklasse, des 24-Zoll-iMac und des Mac mini handeln. Gurman hat zudem erfrahren, dass Apple die Touch Bar aus dem neuen MacBook Pro der Einstiegsklasse entfernen wird, auch macht er die Hoffnung zunichte, dass das MacBook Pro ein ProMotion-Display erhält.

Später im Jahr wird es also weitere Apple-Veranstaltungen geben. Im Herbst steht wieder das traditionelle iPhone-Event an. Dann dürfte es drei neue iPhone-14-Modelle geben. Dem Vernehmen nach stellt Apple das Mini-iPhone mangels Erfolg ein. So wird Tim Cook im September dann das iPhone 14, das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max präsentieren. Details werden im Laufe des Jahres erwartet.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 8. Februar 2022:

Marktführer Devolo kämpft gegen Insolvenz

Sparkasse feiert Erfolge bei Apple Pay

Wordle: Taylor Swift bekommt eigenen Ableger

Google startet Gratis-Workspace-Arbeitskonto


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige