Anzeige

Erste Markenkampagne
BBS macht Star zur Tankstelle von nebenan

Eine breit angelegte Kommunikationsoffensive soll die Bekanntheit der Star Tankstellen in Deutschland erhöhen: "Echt nice hier" ist die erste Kampagne von BBS für die zur Orlen-Gruppe gehörende Marke.

Text: W&V Redaktion

23. August 2021

Kurze Anekdoten sollen Star als sympathische Tankstelle von nebenan positionieren.
Anzeige

Mit knapp 600 Stationen zählen die Star Tankstellen hierzulande nicht unbedingt zu den größten und bekanntesten Treibstoff-Anbietern. Das soll eine breit angelegte Kampagne nun ändern: Unter dem Motto "Echt nice hier" startet das zum internationalen Multi-Energiekonzern PKN Orlen gehörende Tankstellen-Netz ab dem 26. August eine Marken- und Bekanntheitsoffensive im TV und auf Social Media.

Dabei soll Star vor allem als sympathische Tankstelle aus der Nachbarschaft positioniert werden. Dafür hat die zuständige Werbeagentur BBS eine Kampagne konzipiert, die in mehreren Anekdoten die Vielseitigkeit und Kundennähe der Star Tankstellen als ganz besondere Nachbarschaftstreffpunkte demonstrieren: Sei es der kleine Benny im "Boxenstopp", der von einem "Kindergeburtstag" total fertige Kalle oder der nicht ganz konsequente Jürgen in "Fitness" - sie alle finden es "echt nice" bei Star.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Insgesamt vier Wochen werden die Spots zwischen Ende August und Ende September auf Sendern wie ProSieben, RTL, RTL2, Tele 5, DMAX und Sky zu sehen sein. Dabei werden sie überwiegend in der Pre-Prime- und Prime-Time ausgestrahlt, auf RTL und Sky wurde das Umfeld zudem auf Formel 1-Übertragungen eingegrenzt. Platzierungen auf YouTube, Google, Facebook und Instagram runden den ersten großen Werbeauftritt von Star in Deutschland ab. Außer BBS sind auch Geheimtipp Hamburg (Social Media) und Clue One (Media und Strategie) an der Kampagne beteiligt.

Neben der Erhöhung der Markenbekanntheit soll die Kampagne auch nochmal stärker die Zugehörigkeit von Star zu PKN Orlen kommunizieren. Denn der Konzern mit Hauptsitz in Polen hat in der Bundesrepublik noch einiges vor: "Orlen Deutschland und die Star Tankstellen wollen hierzulande weiter kräftig wachsen. Vor allem in Süddeutschland haben wir noch erhebliches Potenzial", sagt Waldemar Bogusch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Orlen Deutschland. "Mit der starken Orlen-Familie im Rücken werden wir es schaffen, dort und in den anderen Regionen Deutschlands weitere Tankstellen zu eröffnen."

In vielen anderen Ländern heißen die Tankstellen der Orlen Group wie der Konzern selbst. Mithilfe der neuen Kampagne soll nun deutlich werden, dass die hauptsächlich in Deutschland als Star geführten Stationen ebenfalls dazugehören und Teil eines europaweiten Tankstellennetzes sind, das von Deutschland über Tschechien und Polen bis Litauen reicht.

Anzeige