Anzeige

Ausbau des Portfolios
Bauer vermarktet ab sofort auch Smart TV

Bauer Advance arbeitet mit B1 Smart TV zusammen: Die App des Unternehmens ist ab Anfang 2022 auf Samsung Smart TVs verfügbar. Bauer übernimmt die exklusive Vermarktung des Angebots in Deutschland.

Text: W&V Redaktion

6. Dezember 2021

Schulterschluss in der Smart TV-Vermarktung: Bauer und B1 Smart TV.
Anzeige

Bauer Advance baut sein Portfolio aus: Der Vermarkter der Bauer Media Group arbeitet ab sofort mit B1 Smart TV zusammen. Das Münchner Unternehmen hat mit der Applikation Brand.TV eine Plattform für audiovisuelle Markenerlebnisse on demand entwickelt, die ab Anfang 2022 auf Samsung Smart TVs verfügbar sein wird.

In der App können Markenpartner mit maßgeschneidertem Video-Content Erlebniswelten für Konsumenten und Zielgruppen auf dem Smart TV gestalten. Innerhalb von Brand.TV haben Markenpartner etwa die Möglichkeit, individuelle audiovisuelle Themen-Channels zu erstellen. Bauer Advance übernimmt für diese und andere Brand.TV-Angebote die exklusive Vermarktung in Deutschland.

Zukunftsträchtiges Segment

"Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft des Fernsehens für alle relevanten Zielgruppen am stärksten im digitalen und App-basierten TV liegt. Auch wird die Konvergenz zwischen SmartTV und Smartphone immer weiter zunehmen", sagt Gerd Weiner, Geschäftsführer B1 SmartTV. "Für diesen Trend liefern wir mit Brand.TV das ideale Tool."

Für Bauer ist die neue Partnerschaft ein strategisch wichtiger Schritt, so Frank Fröhling, Managing Director Bauer Advance: "Durch die Zusammenarbeit mit B1 Smart TV setzen wir neue Maßstäbe in der Bewegtbild-Vermarktung und binden exklusiv die zukunftsträchtige Vermarktungssäule Smart TV als neues Geschäftsfeld in unser Portfolio ein." Auf diese Weise könne Bauer "den gestiegenen Anforderungen an Kommunikationslösungen unserer Kunden optimal Rechnung tragen."

Die Brand.TV-App wird ab Marktstart auf rund neun Millionen Smart TVs der Marke Samsung verfügbar sein.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige