Anzeige

Social-Media-Kampagne
Berühmt wie Ibbenbüren? Der ADAC macht's möglich

In wenigen Wochen mutierte Ibbenbüren vom Hidden Champion zu einem der Tops unter den touristischen Zielen. Schuld daran ist der aktuelle ADAC-Spot. Jetzt gibt der ADAC weiteren Orten eine Chance.

Text: W&V Redaktion

4. September 2020

Anzeige

Wer Ibbenbüren noch nicht kennt, sollte schleunigst hinfahren, bevor der Hype wieder vorbei ist. Die Stadt beziehungsweise das Schild zur Autobahnausfahrt ist prominent im aktuellen ADAC-Spot aus der Sommerkampagne "Fahr los! Wir sind dabei" platziert. 

Die Resonanz der Bürger und der lokalen Medien war so positiv, dass der ADAC sich zusammen mit der Agentur Grabarz XCT eine Fortsetzung überlegt hat. Dabei schenkt der ADAC einer Stadt, einem Dorf oder einem Ort im Rahmen eines Gewinnspiels einen eigenen TV-Spot.

Die Challenge läuft vom 8. bis 15. September auf Facebook. Wer seinen Heimatort oder ein anderes Juwel groß rausbringen will, sollte ein Foto mit dem Hashtag #adacdeinlieblingsort in den Kommentaren posten, um sich so für einen Platz im Spot zu bewerben. Der Ortsname wird dann in den Spot, der einmalig im TV ausgestrahlt wird, integriert. Weitere Sachpreise runden das Gewinnspiel ab.
 
Pünktlich zur Feriensaison ging der ADAC im Fernsehen und online mit seiner Sommerkampagne, die in Zusammenarbeit mit der Agentur Grabarz XCT entstanden ist, an den Start. Die Botschaft: "Back to the roots. Fahr los! Wir sind dabei." Im Mittelpunkt stehen Kernleistungen aus den Themenfeldern Alltagsmobilität, Tourismus, Schutz & Sicherheit und Vorteilswelt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige