Anzeige

TechTäglich
Blizzard: "Warcraft" kommt auf iOS und Android

Heute in TechTäglich: Das neue Microsoft-Tochterunternehmen Blizzard hat mächtige Gaming-Pläne in 2022. Unter anderem wird ein MMORPG-Blockbuster für mobile Endgeräte veröffentlicht.

Text: W&V Redaktion

7. Februar 2022

Mit aller Kraft bringt Blizzard Warcraft auf mobile Geräte.
Anzeige

Der Spielepublisher Blizzard hat bestätigt, dass "Warcraft" noch dieses Jahr für mobile Endgeräte veröffentlicht wird. Erst Mitte Januar hatte Microsoft den großen Spielehersteller Activision für 60 Milliarden Euro gekauft. Activision Blizzard steht für Top-Games wie Diablo, Call of Duty, Overwatch, World of Warcraft, StarCraft und Candy Crush. Sony gilt als der große Verlierer des Spiele-Bebens. Denn die Japaner müssen damit rechnen, dass Microsoft-Bestseller für die PlayStation 5 gesperrt werden. 

Nun der nächste Paukenschlag von Microsoft: Blizzards beliebtes MMORPG wird dieses Jahr endlich für iOS erscheinen. Gerüchte über einen Mobile-Port gibt es bereits seit 2017. Schon seit August des letzten Jahres befindet sich der Titel in einer fortgeschrittenen Entwicklungsphase. Auch an einem weiteren Blizzard-Mobile-Game wird derzeit gearbeitet: "Diablo: Immortal".

Bald unterwegs spielbar: "Warcraft" von Blizzard.

Das mobile Warcraft-Game soll bei der Gameplay-Mechanik Ähnlichkeiten zu Pokémon GO aufweisen, aber auch experimentell angelegt sein – während "Diablo" das bekannte Gameplay bietet. Warcraft bekam seit seiner Erstveröffentlichung 1994 unzählige Nachfolger und Erweiterungspakete spendiert. Bisher machte das Spiel weltweit über elf Milliarden Dollar Umsatz.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ebenfalls in der Pipeline von Blizzard, das 2022 mobil richtig angreift: eine "Warcraft"-Desktop-Version mit neuen Inhalten und neuen Achievements für das Gratis-Kartenspiel Hearthstone, das auch im Warcraft-Universum angesiedelt und schon seit 2015 für iPhone und iPad erhältlich ist 

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 7. Februar 2022:

Netflix: Alle Pläne für 2022 enthüllt

Wann kommt Spotify HiFi? CEO hat „keine Ahnung“

Apples MacBook Pro 2021 nicht ganz helle

Sündhaft teuer: Guccis neue AirPods-Max-Tasche


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige