Anzeige

Als Leadagentur
Das ist Scholz & Friends Debüt für Dertour

Anfang des Jahres entschied sich Reiseveranstalter Dertour für Scholz & Friends als neue Leadagentur. Mit der Frühlingskampagne wird zwar ein neuer Claim eingeführt, sonst bleibt alles bei klassischer Reisewerbung.

Text: W&V Redaktion

31. März 2022

"Macht Urlaub!" heißt der neue Claim, den Scholz & Friends für Dertour einführt. Im Gedächtnis bleiben wird er aber wohl eher nicht.
Anzeige

Scholz & Friends Hamburg und Dertour starten mit ihrer gemeinsamen Debütkampagne in den Frühling 2022. Die Tourismuskette Dertour vertraut nach einem mehrstufigen Pitch seit Jahresanfang auf die strategischen und kreativen Kompetenzen der Hamburger Friends, denen kanalübergreifend die strategische Beratung und Kreation der Marke anvertraut wurde.

Partnerschaften mit Toom, Rewe und Penny

Gemeinsam mit den Friends wollen die in Frankfurt und Köln ansässigen Reiseexpert:innen die Marke Dertour in Deutschland als vollumfänglichen Urlaubsanbieter positionieren. Mit der neuen Kampagne, die gleichzeitig den neuen Markenclaim "Macht Urlaub!" etabliert, soll genau das erreicht werden. Herzstück der breit angelegten Digitalkampagne bilden drei zielgruppenspezifische Brandfilme, die wieder Lust auf Urlaub machen sollen. Mit Retargeting-Maßnahmen sollen interessierte Kund:innen mit weiteren angebotsspezifischen Onlinevideos, Social Assets und Display Ads angesprochen werden. Im Out-Of-Home-Bereich setzen Scholz & Friends und Dertour auf Partnerschaften mit Toom, Rewe und Penny, um Kund:innen während des Einkaufs mit überraschenden Ladenfunkspots anzusprechen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Gerade in Zeiten von Corona und ständig wechselnden Reisebedingungen stehen Reiseanbieter wie Dertour vor großen Herausforderungen. Thomas Dempewolf, Geschäftsführer Scholz & Friends Hamburg, sieht darin aber vor allem im digitalen Umfeld große Chancen: "Wir wünschen uns doch alle endlich wieder Reisen als Alternative zum Alltag. Und wir wollen mit unserer Kommunikation helfen, Dertour als den perfekten Partner für dieses Vorhaben zu positionieren – ob in der Pandemie, der Endemie oder danach. Dazu gehört, glaubwürdig darzustellen, was Dertour alles tut, um Reisen wieder zu einem echten und sicheren Erlebnis zu machen. Dabei setzen wir nun vor allem auf die digitalen Kontaktpunkte. Da, wo Urlaubsplanung heute stattfindet." 

Die Kampagne könnte ein wenig Diversity vertragen

Der perfekte Partner? Aber nur für klassische Familien und wohlhabende heterosexuelle Paare bis 40 Jahre wie es scheint. Denn ausschließlich diese Zielgruppe wird in den drei Filmen gezeigt. Bis auf eine kurze Ausnahme sind auch alle Darsteller:innen weiß. Ein wenig Diversity täte dem Thema gut. Auch sonst handelt es sich bei der Kampagne um klassische Reisewerbung, wie man sie seit Jahren kennt. Bilder von Urlaubsorten, Luftaufnahmen, spritzendes Wasser, lachende Gesichter und fröhliche dynamische Musik. Nett, aber weder neu, noch bleibt die Kampagne im Gedächtnis. Schade, denn auf TikTok zum Beispiel hat der Reiseveranstalter bewiesen, wie kreativ er sein kann.

Immerhin hat man sich an die durch die Pandemie veränderten Bedingungen angepasst, indem Leistungen, die seitdem immer wichtiger geworden sind, in der Kampagne extra hervorgehoben werden, wie etwa flexible Storno-Optionen. In der Produktion unterstützt haben Vast Forward, Die Stube und Deli Creative Collective.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Matthias Lange, Managing Director DER Touristik Online GmbH: "Wir freuen uns, gemeinsam mit Scholz & Friends den ersten Schritt für die Neuausrichtung unserer Leadbrand Dertour gemacht zu haben. 2022 hält für uns als Reiseanbieter viele Herausforderungen bereit, denen wir auf allen Kanälen zielgerichtet und kreativ begegnen müssen. Mit unserer neuen Kampagne haben wir genau das geschafft. Egal, ob im Social Web, beim Rebranding unserer Reisebüros oder im klassischen Kampagnenkontext. Durch das Rebranding und die eindeutige Ausrichtung auf unsere Endkund:innen, wollen wir uns nun noch stärker im Relevant Set behaupten."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige