Anzeige

Ranking
Das sind die besten Jobs in Deutschland

Verdienst, Zufriedenheit und Anzahl der offenen Stellen: Anhand dieser drei Faktoren hat das Jobportal Glassdoor herausgefiltert, welche Jobs die "besten" sind. An der Spitze findet sich eine Stelle aus dem Marketing-Umfeld.

Text: W&V Redaktion

23. Februar 2022

Die Branchen Vertrieb und Marketing, Business Support und Tech sind im Glassdoor-Ranking am stärksten vertreten.
Anzeige

Das Jobportal Glassdoor hat ermittelt, welche die besten Jobs Deutschlands sind. Angeführt wird die Liste von der Position "Sales Manager:in im Bereich Vertrieb & Marketing, bei welchem auch der Zufriedenheitsindex am höchsten ist. Die Branchen Vertrieb und Marketing, Business Support und Tech sind am stärksten vertreten. Projektmanager:in ist der Job mit den meisten offenen Stellen (15.549).

Das Ranking basiert auf einem Jobscore, der das Gehalt und die Bewertung der allgemeinen Arbeitszufriedenheit aus Tausenden Mitarbeiter:innenbewertungen auf Glassdoor mit der Anzahl der offenen Stellen kombiniert. Diese Faktoren werden für den Gesamt-Jobscore gleich gewichtet und resultieren in einer 5-Punkte-Skala: 5,0 = bester Job; 1,0 = schlechter Job.

Da der Anteil der Jobbewertungen auf Glassdoor, in denen hybrides Arbeiten thematisiert wird, um 563 Prozent gestiegen ist, spiegelt das Ranking außerdem die derzeit schwierigen Einstellungsbedingungen und die verstärkte Nachfrage von Arbeitnehmer:innen nach hybridem Arbeiten wider, so Glassdoor.

Sales Manager:innen führen das Ranking an

Dem Ranking nach haben Sales Manager:innen im Bereich Vertrieb und Marketing den besten Job Deutschlands. Diese Position erreicht einen Gesamt-Score von 4,2 und ist damit nicht nur der beste Job, sondern auch der mit der höchsten Zufriedenheit. Das mittlere Einkommen liegt bei 58.100 Euro. Derzeit gibt es für Jobs mit dieser Bezeichnung 5.695 offene Stellen in Deutschland. Am besten bezahlt ist hingegen der Job mit dem Titel Software Developer:in. Das mittlere Einkommen liegt hier bei 62.083 Euro. Mit einem Zufriedenheitsscore von 4,1 landet der Job insgesamt auf Platz 6.

Projektmanager:in im Bereich Business Support landet auf Platz vier der besten Jobs. Derzeit stehen die Chancen besonders gut, eine dieser beliebten Stellen zu ergattern, denn für diese Position lassen sich mit 15.549 offenen Stellen die meisten Jobangebote unter den besten Jobs Deutschlands finden.

Glassdoor interpretiert die Ergebnisse: Angesichts der hohen Inflation tun die Unternehmen alles in ihrer Macht Stehende, um ihre Gewinne zu schützen. Dazu zählt auch die Strategie, eine Reihe von Schlüsselpositionen im Bereich Business Support zu besetzen. Zu diesen Positionen zählen oft Produktmanager:innen, Operations Manager:innen, Business Development Manager:innen und Customer Success Manager:innen. Erstere sind auch auf den Positionen drei und zehn in der Liste der besten Jobs zu finden. 

Mit der Digitalisierung steigt die Nachfrage nach Techies

Auch Berufe aus dem Technologie-Sektor sind im Ranking vertreten. In diesem Bereich steigt mit der Digitalisierung der Arbeitswelt und des täglichen Lebens die Nachfrage nach Expert:innen. Software Developer:innen beispielsweise haben demnach einen Job mit einer besonders hohen Zukunftssicherheit. Zudem befinden sich auch viele Tech-Unternehmen, wie Salesforce, Google und SAP, unter den besten Arbeitgebern Deutschlands. Auffällig ist allerdings immer noch, dass Frauen in diesem Bereich unterrepräsentiert sind. Der Anteil von Frauen in MINT-Berufen liegt aktuell bei 15,5 Prozent.2

Ein Job aus einer etwas anderen Branche unter den Top Ten ist Immobilienmakler:in. Mit einem Jobscore von 3,9 landet dieser Beruf auf Platz 8. Durch die immer weiter ansteigenden Preise für Wohnungen und Immobilien bietet der Job gute Verdienstmöglichkeiten. 

Jobs im Vertrieb, wozu auch der Beruf Sales Manager:in zählt, der auf Platz 1 des Rankings liegt, sind besonders gut für Quereinsteiger:innen geeignet.

Home Office wird immer mehr zum Zufriedenheitskriterium

Viele der "Besten Jobs Deutschlands 2022" werden gut bezahlt, beispielsweise Software Developer:innen. Eine andere Erhebung von Glassdoor zeigt jedoch, dass Arbeitnehmer:innen andere Themen wie flexible Arbeitsmodelle, die Unternehmenskultur, Diversität und gute Führung genauso wichtig sind bei der Wahl ihres Jobs und des Unternehmens. 

Durch die Corona-Pandemie hat vor allem hybrides Arbeiten eine neue Relevanz erhalten. Galt die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten vor der Pandemie noch als Ausnahme, ist dies mittlerweile ein wichtiges Kriterium bei der Jobwahl. Dies wird unter anderem daran deutlich, dass der Anteil der Jobbewertungen auf Glassdoor, in denen hybrides Arbeiten thematisiert wird, um 563 Prozent gestiegen ist. Auch das Thema Diversität und Inklusion rückt stärker in den Fokus: Die Befragung zeigt, dass Diversität und Inklusion für rund 12 Prozent für die Arbeitnehmer:innen in Deutschland genauso wichtig sind wie die Vergütung und Sozialleistungen (ebenfalls 12 Prozent).

"Die Glassdoor-Liste der besten Jobs spiegelt die allgemeinen Trends auf dem deutschen Arbeitsmarkt sowie den Einfluss der Pandemie gut wider. Die Branchen Sales und Marketing, Business Support und Tech sind in den Top 10 stark vertreten und gerade hier ist der Fachkräftemangel auch deutlich zu spüren. Arbeitnehmer:innen wünschen sich jetzt mehr hybride Arbeitsformen und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Viele der besten Jobs bringen dies mit sich – auch ein Grund für die hohen Zufriedenheitsscores im Ranking", sagt Lauren Thomas, EMEA Economist bei Glassdoor.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige