Anzeige

Personalien
Discovery baut seine Führungsebene massiv um

Der Medienkonzern Discovery baut seine Führungsebene weiter um. Langjährige Führungskräfte wie Eike Immisch und Thomas Bichlmeier verlassen das Unternehmen, andere bekommen neue Aufgabenbereiche.  

Text: W&V Redaktion

19. November 2020

Discovery baut seine Führungsebene massiv um.
Anzeige

Im September hat die W&V bereits von den Personalrochaden im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Medienkonzerns Discovery berichtet, die zu einer deutlichen Erweiterung des Aufgabenbereiches von Deutschland-Geschäftsführerin Susanne Eigner geführt haben. Hintergrund war die Neuformierung der Discovery Region GSA & BNLX, welche die früheren Discovery-Regionen GSA mit den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz sowie BNLX mit den Niederlanden, Belgien und Luxemburg umfasst. Heute verkündet das Unternehmen weitere strategische Maßnahmen, denen vier Führungskräfte zum Opfer fallen, während andere neue Aufgabenbereiche erhalten. So wird der bisherige Senior Director Marketing und Communications GSA, Eike Immisch, den Konzern im Zuge der länderübergreifenden Neuorganisation nach 15 Jahren verlassen. Tatiana Lagewaard wird als VP Programming of Content künftig die Abteilung Programm im "House of Content" übernehmen, während Susanne Reiter, die bereits seit 15 Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Research des GSA-Teams von Discovery tätig ist, als Senior Director Research & Portfolio Development die Abteilung Research & Insights und das Direct-to-Consumer-Marketing leiten wird. Das Aufgabengebiet von Markus Spengler wird ebenfalls erweitert. Als VP Ad Sales wird er neben dem Verkaufsgeschäft auch das B2B-Marketing von Discovery leiten.  

Guido Bolten und Axel Stegmeier müssen gehen 

Durch die diversen Umbaumaßnahmen verlieren neben Eike Immisch auch Thomas Bichlmeier, Director Distribution & Commercial Strategy Discovery GSA, Guido Bolten, VP Content & Programming, sowie Axel Stegmeier, Director Production & Development Discovery GSA, ihre Jobs. Die Aufgaben von Bolten und Stegmeier übernimmt künftig die Abteilung Programm im „House of Content“ unter der Leitung von Tatiana Lagewaard, die 2016 als Channel Directorin TLC/ID Benelux zu Dicovery kam und zuletzt die Position eines Head of Lifestyle & Pay TV Productions für die Gesamtregion EMEA bekleidete. Laut Susanne Aigner, Geschäftsführerin Discovery GSA & BNLX, ist die Neuorganisation mit diesen Führungspersonalien nunmehr abgeschlossen. Ihr Dank "gilt den ausscheidenden Kollegen für ihre vertrauensvolle Zusammenarbeit, in der sie sehr wichtige Beiträge für die Entwicklung unseres Unternehmens und unserer Marken geleistet haben. Ich wünsche ihnen alles Gute für ihre berufliche Zukunft. Meinen Glückwunsch aussprechen möchte ich allen Kolleginnen und Kollegen, die in ihrer neuen oder erweiterten Aufgabe bei der Weiterentwicklung unseres Geschäfts eine tragende Rolle spielen werden. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit."


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige