Anzeige

Nachhaltigkeitsoffensive
Ebay Kleinanzeigen ruft den Green Sunday aus

Der Black Friday hat sich im Handel etabliert. Ebay Kleinanzeigen kontert jetzt jedoch mit einem neuen Tag: dem Green Sunday. Ein Musikvideo mit der Band TinTin bewirbt die Aktion der Marke. 

Text: W&V Redaktion

5. November 2020

Ebay Kleinanzeigen kontert jetzt mit einem neuen Tag: dem Green Sunday.
Anzeige

Im November warten viele Rabatt-Aktionen auf die Kunden. Ebay Kleinanzeigen will jetzt ein Zeichen setzen. Und kündigt "den sinnvollsten Shopping-Tag des Jahres" an: den Green Sunday, der dieses Jahr auf den 22. November fällt und wiederkehrend unmittelbar vor den zwei konsumstärksten Tagen des Jahres liegt – Black Friday (27.11.2020) und Amazons Cyber Monday (30.11.2020). An beiden Tagen werden vor allem viele Gadgets verkauft, entsprechend dreht sich auch beim aktuellen Flight der Nachhaltigkeitsoffensive alles um diesen Bereich. Allerdings ruft Ebay Kleinanzeigen dazu auf, Secondhand zu handeln.

In der laufenden Kampagne "Lasst uns handeln!" will die Marke jeden dazu motivieren, einen gebrauchten Gegenstand in 2020 zu inserieren, das erste Ziel lautete: 83 Millionen Dinge weiterzugeben. Jetzt geht es darum bis Jahresende die 120 Millionen Marke zu knacken.

Im Zentrum des vierten Flights steht ein Musikvideo, das speziell für den Einsatz auf reichweitenstarken Online-Kanälen produziert wurde. Die Band "TinTin" performt den eigens von ihr für die Kampagne geschaffenen Song "Kreislauf der Dinge".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Hinter der Kreation steckt The Goodwins. Das Artist-Casting und die Produktion des Songs übernahm Mokoh Music. Die zum Einsatz kommenden Filme wurden von Commercial Film Service (CFS) und Streetsmart Media produziert. Die Regie übernahm Zoran Bihac, der für Musikvideos der Fantastischen Vier oder Rammstein bekannt ist. Mediaplanung und -einkauf verantworet Mediacom, Berlin. Die Landingpage entwickelte Moccu, Berlin. Die Social-Media-Verlängerung der Kampagne trug GUD Berlin bei. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige