Anzeige

Audio
El Cartel vermarktet nun auch Podcasts

El Cartel Media, Vermarkter von RTL Zwei, wird Partner von Julep Media. In die neue Vermarktungsallianz fließen nicht nur die rund 200 Podcasts von Julep ein, sondern auch Audio-Content von RTL Zwei.

Text: W&V Redaktion

3. Dezember 2020

Stephan Karrer: "Wir wissen, dass unsere jungen Zielgruppen gerne Podcasts hören."
Anzeige

Der Podcast-Boom hält an – und nun steigt noch ein weiterer Vermarkter in das Audio-Geschäft ein: RTL Zwei-Vermarkter El Cartel Media tut sich zu diesem Zweck mit dem Anbieter Julep Media zusammen, der über 200 Podcasts im Portfolio hat. El Cartel wird das komplette Inventar mit allen buchbaren Werbeformen betreuen. Julep kommt derzeit mit seinen Angeboten auf elf Millionen Streams und 15.000 abgerufene Episoden pro Monat.

"Wir wissen, dass unsere jungen Zielgruppen gerne Podcasts hören", so Stephan Karrer, Geschäftsführer El Cartel Media. "Deshalb ist Julep der ideale Partner für uns. Das breite Portfolio und das ganzheitliche Konzept haben uns gleich überzeugt. Indem Julep auch unsere Podcasts vermarktet, haben wir ein echtes Win-Win-Scenario."

Auch El Cartel bringt Podcasts ein

RTL Zwei bringt in die neue Vermarktungsallianz auch eigene Podcasts ein, die begleitend zu zwei Erfolgsformaten des Senders erscheinen: "Köln 50667" und "Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe".

Steffen Hopf, CEO Julep Media: "86 Prozent der Nutzer hören Podcasts bis zum Ende. Die Werbeakzeptanz ist hoch, die Streuverluste sind gering. Wir freuen uns, dass wir die enormen Potenziale dieses Marktes insbesondere im Hinblick auf Konvergenz-Konzepte nun mit der zusätzlichen Vertriebspower von El Cartel Media gemeinsam in Angriff nehmen können."

Julep Media bietet in Deutschland bislang als einziges Unternehmen des Bereichs Podcast Vermarktung, Produktion und Distribution aus einer Hand an. Zu den Werbeformen zählen klassische Audiospots und Sponsorings, aber such vom Podcaster selber gesprochene Host Read Native Ads und Sponsorings.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige