Anzeige

Social Media
Elon Musk steigt groß bei Twitter ein

Was kostet die Welt? Ich zahle bar: Für rund 2,9 Milliarden Dollar hat sich Tesla-Gründer Elon Musk Einfluss auf das Twitter-Management erkauft. Er ist ab sofort größter Einzelaktionär der Plattform.

Text: Anonymous User

4. April 2022

Elon Musk steigt bei Twitter ein
Anzeige

Noch Ende März ließ Tesla-Gründer Elon Musk verlauten, er denke ernsthaft darüber nach, ein eigenes Social-Media-Angebot zu gründen, nachdem er den Kurznachrichtendienst Twitter davor kritisiert hatte, sich nicht an die Grundsätze der Meinungsfreiheit zu halten und dadurch die Demokratie zu untergraben. Vorausgegangen war eine von Musk initiierte Umfrage auf Twitter zum Thema freie Meinungsäußerung, in der 70 Prozent der Nutzer verneinten, dass es diese auf Twitter gebe.

Jetzt hat der Milliardär seine Meinung offenbar geändert - und ist in großem Stil bei Twitter eingestiegen. Für rund 2,9 Milliarden Dollar übernahm er gut neun Prozent der Twitter-Aktien - und sorgte damit für einen Kurssprung des Microblogging-Dienstes von 25 Prozent.

Als größter Einzelaktionär könnte Musk so Einfluss auf das Management des Konzerns ausüben. Eine Stimme hat er auf der Plattform auch so: 80 Millionen Follower folgen dem Tesla-Gründer. Zuletzt forderte er den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Zweikampf auf. Der Spieleinsatz: das Schicksal der Ukraine.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige