Anzeige

Im Hamburger Westen
Fischer-Appelt-Gruppe plant neuen Agentursitz

"Leuchtturmprojekt für Science City Hamburg": Bis 2025 soll an der Gasstraße im Stadtteil Bahrenfeld ein Büro-Campus entstehen, in dem die Agenturgruppe Fischer-Appelt künftig ihren Sitz haben soll.

Text: W&V Redaktion

2. Juli 2021

So wird der künftige Fischer-Appelt-Sitz im Hamburger Westen aussehen.
Anzeige

Vorausgegangen war ein Wettbewerb internationaler Top-Architekten. Durchgesetzt haben sich Carsten Roth Architekten: Sie bauen nun in nachhaltiger Bauweise den Campus an der Gasstraße als neuen Firmensitz der Fischer-Appelt-Gruppe sowie als Standort für Kommunikation, Gewerbe, Startups und innovative Formen der Arbeit.

Bis 2025 soll auf einem 11.000 Quadratmeter großen Grundstück mit 40.000 Quadratmeter Brutto-Geschossfläche ein Campus mit Top-Architektur entstehen. Das Immobilienprojekt soll für den Hamburger Westen neue und innovative Impulse setzen. Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann bezeichnet den New-Work-Campus als ein "Leuchtturmprojekt". Als Bauherr fungiert Hamburg Invest. Deren Geschäftsführer Rolf Strittmatter sagt: "Das Projekt ist ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung Bahrenfelds zur Science City."

Neben dem neuen Firmensitz von Fischer-Appelt und der Zentrale des Medizintechnik-Unternehmens Weinmann Emergency Medical Technology soll es dort unter anderem stadtteilnahe Gewerbe- und Produktionsflächen geben.


Autor: Markus Weber

ist seit 20 Jahren Mitglied der W&V-Redaktion. Als Nachrichtenchef ist er für die aktuellen Themen auf wuv.de zuständig. Darüber hinaus ist er innerhalb der Redaktion der Themenverantwortliche für "CRM & Data". Aufgewachsen ist Markus auf einem Bauernhof im Württembergischen Allgäu. Mit fünf Geschwistern.

Anzeige