Anzeige

Übernahme
Flexion Mobile kauft Influencer-Agentur Audiencly

Das Technologieunternehmen Flexion Mobile aus London hat die Düsseldorfer Influencer-Agentur Audiencly übernommen. Die Gründer der auf Gaming Influencer spezialisierten Agentur bleiben an Bord.  

Text: W&V Redaktion

31. März 2022

Flexion hat die Influencer-Agentur Audiencly übernommen.
Anzeige

Für einen Kaufpreis von 9,34 Millionen Euro hat das Londoner Technologieunternehmen Flexion Mobile die in Düsseldorf beheimatete Influencer-Agentur Audiencly komplett übernommen. Während das 2018 gegründete Audiencly auf Gaming-Influencer spezialisiert ist und ein Netzwerk von 5000 Influencern aufweisen kann, bietet Flexion eine Vertriebsplattform für Publisher von Android-Spielen. Durch die Akquise der Düsseldorfer will Flexion neue Möglichkeiten für seine Kunden im Mobile Gaming "und darüber hinaus" schaffen.  

Die Gründer von Audiencly, CEO Adrian Kotowski und CMO Michael Schmidt, werden die Agentur als Teil von Flexion wie gewohnt weiter führen. Zu den Kunden von Audiencly, die bereits über 1000 Kampagnen für mehr als 100 Kunden umgesetzt hat, gehören Unternehmen wie Tencent, Social Point oder Netease.    

"Die Integration von Influencer Marketing ist eine riesige Chance, weil sie ein wirklich einzigartiges Angebot für Entwickler schafft, um ihre Einnahmen und Nutzerzahlen zu steigern,“ sagt Jens Lauritzson, CEO von Flexion. Gemeinsam sei man nun in der Lage, "klare Marktsynergien zu nutzen und gleichzeitig einen breiteren und reichhaltigeren Service für die umsatzstärksten Games-Entwickler auf der ganzen Welt anzubieten."


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige