Anzeige

Ikea Wien Westbahnhof
Ikea eröffnet Vorzeigefiliale in Wiener Innenstadt

In Wien hat Ikea heute eine Filiale eröffnet, mit der die Kette neue Wege beschreitet. Riesige Parkplätze und Bällebäder sind dort out – in sind dafür Dachterrassen und emissionsfreie Lieferungen.   

Text: W&V Redaktion

26. August 2021

Ikea Wien: Möbelshopping der neuen Art.
Anzeige

Ikea wäre nicht Ikea, wenn man sich nicht von Zeit zu Zeit zumindest teilweise neu erfände. So auch jetzt: Am Wiener Westbahnhof eröffnete heute mitten in der Innenstadt der österreichischen Metropole eine Ikeafiliale der ganz besonderen Art. Parkplätze gibt es dort nämlich ebenso wenig wie das berühmt-berüchtigte Bällebad, in dem Shopper ihre Kinder während des Einkaufs abgeben können. Kundinnen und Kunden werden aufgefordert, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen und ihre Einkäufe, sofern es sich um größere Produkte handelt, mit der emissionsfreien Ikea-E-Autoflotte liefern zu lassen. Alternativ bringen Ikea-Radlboten die Einkäufe auch mit dem Lastenfahrrad vorbei – zum Preis von 7,90 Euro pro Tasche oder Box. Darüber hinaus ist es möglich, die in der Filiale gekauften Produkte selbst an einem der anderen Wiener Standorte abzuholen.    

Ikea-App als Shopping-Tool 

Grundsätzlich ist das neue fünfstöckige Ikea-Haus, das derzeit nur mit Vorabbuchung eines Zeitslots zu besuchen ist, um eine Überfüllung zu verhindern, weit mehr als nur ein Möbelhaus mit 22000 Quadratmetern Verkaufsfläche. So gibt es eine üppige Bepflanzung mit 160 Sträuchern und Bäumen, eine Photovoltaikanlage und eine große Dachterrasse mit Snackbar und tollem Blick auf die österreichische Hauptstadt. Die neue Filiale hat 3000 tragbare Artikel lagernd. Über die Ikea-App lassen sich direkt im Laden die Wunschartikel per QR-Code und Barcodes einscannen, bestellen und bezahlen. Geöffnet ist das neue Ikea-Haus, das gemeinsam mit einer Filiale in Shanghai ein Pilotprojekt darstellt, Montag bis Freitag von 9 bis 20 und Samstag von 9 bis 18 Uhr. Die Dachterrasse kann unter der Woche von 8.30 bis 21 Uhr und am Sonntag von 8.30 bis 16.30 Uhr besucht werden. Sogar bis 24 Uhr ist die Terrasse über das Accor-Hotel JO&JOE zugänglich, das sich als Mixed-Use-Objekt im gleichen Gebäude befindet.

      


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige