Anzeige

Agenturgründung
In Frankfurt geht Dive an den Start

Frankfurt ist um eine Agentur reicher. Die Gründer Ulrich Erler und Frank Müller legen mit ihrer Firma Dive den Fokus auf Texte jeglicher Couleur und treten mit einem Netzwerk von acht Kolleg:innen an.

Text: W&V Redaktion

23. August 2021

Frank Müller ist einer der beiden Agenturgründer.
Anzeige

Der Newcomer Dive hat sich ein klares Ziel gesetzt. Die Textagentur will wirkungsvolle Texte für alle Medien und Kanäle kreieren und mit ihren Services die sprachliche Kommunikation ihrer Kunden unverwechselbar machen. "Wir können locker und kreativ. Genauso sind wir es gewohnt, Themen auf den Grund zu gehen", sagt Frank Müller. Er hat die Agentur in Frankfurt gemeinsam mit Ulrich Erler an den Start gebracht. "Im Kampf um Aufmerksamkeit müssen Unternehmen heute eine Sprache sprechen, die im Wettbewerb hervorsticht", so der Manager. "Als Textagentur stehen wir für eine Sprache, die ihre Wirkung nicht verfehlt und die Zielgruppen nachhaltig begeistert."

Das Duo arbeitet mit einem Netzwerk von aktuell acht Kolleg:innen zusammen. Müller : "Als Experten für Sprache und Kommunikation tauchen wir tiefer als alle anderen. Und selbst bei kniffligen und anspruchsvollsten Aufgaben geht uns nicht die Luft aus." Das beinhalte auch Spezialleistungen wie Corporate Language, Optimierung der Textverständlichkeit, kundenfreundliche Korrespondenz oder Gendern. Auch wenn der Fokus zunächst auf den Raum Rhein-Main-Gebiet lag, so hat sich der Wirkungskreis schnell auf das Bundesgebiet ausgeweitet, heißt es. Angaben zu Auftraggebern macht Dive nicht.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige