Anzeige

TechTäglich
In der Werbung: Apple macht Kinder zu Helden

Heute in TechTäglich: Apple legt gleich drei neue Werbespots fürs iPhone 13 vor. Bei zwei Clips rückt der Konzern aus Kalifornien coole Kids in den Vordergrund, die das Gerät einem Stress-Test unterziehen.

Text: W&V Redaktion

25. Januar 2022

Wenn kleine Kinder testen, wie robust ein iPhone 13 wirklich ist...
Anzeige

Apple hat spannende neue Werbespots rund um das iPhone 13 veröffentlicht. Insgesamt drei neue Clips aus der Serie "Shot on iPhone" sind auf YouTube zu finden. Der erste ist ein aufwändiger Film von knapp 23 Minuten Länge. Er wurde vom chinesischen Regisseur Zhang Meng mit dem iPhone 13 gedreht, um das neue chinesische Jahr (des Tigers) einzuläuten.

Der Film spielt in einem kleinen Dorf und erzählt eine magische Vater-Sohn-Geschichte. Audio ist nur auf Chinesisch verfügbar, aber Apple präsentiert dazu auch englische Untertitel.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Marketing-Abteilung des kalifornischen Konzerns war auch sonst fleißig. Zusätzlich gibt es noch zwei kurze Werbespots zum neuen iPhone 13, die die Langlebigkeit und den Akku auf kreative Art vorstellen. In beiden Clips sind Kinder die Helden. In "Doin Laps" cruist ein Kid, das sich für cool hält, Tag und Nacht auf einem Rad durch seine Hood. Die "loooonger battery time" macht es laut Apple möglich.

Und in "Run Baby Run” macht sich ein kleines Kind am iPhone 13 zu schaffen und knallt das Gerät unter anderem ins Küchen-Spülbecken. Ein Stress-Test erster Güte für das iPhone-13-Gehäuse – doch Apple beruhigt in dem Spot: "Das iPhone 13 mit Ceramic Shield. Stärker als jedes andere Smartphone-Glas. Relax, es ist ein iPhone."

Filme ab:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 25. Januar 2022:

Björn von Abba startet eigenen Radiosender

JBuds Frames: Neue Mini-Speaker für Brillenbügel

Apple am Rande des Nervenzusammenbruchs

Aus Kommissar Rex wird Kommissar Tech


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige