Anzeige

The Football Club
Kickz.com tritt ins Fußball-Metaverse ein

Mit "The Football Club", Krypto-Fußball-Plattform und NFT-Marktplatz in einem, startet in Deutschland das erste App-basierte NFT-Game der Welt. Der Streetwear-Händler Kickz.com ist als Partner dabei.

Text: W&V Redaktion

17. November 2021

Anzeige

The Football Club (TFC) verbindet ein virtuelles Fußballspiel mit dem Handel von NFTs, also digitalen Gütern, die auf Basis der Blockchain-Technologie fälschungssicher sein sollen. Wer sich bei The Football Club anmeldet, erstellt für sich einen personalisierten 3D-Avatar und kann diesen mit einzigartigen Outfits und seltenen NFT-Items aufwerten. NFTs wie virtuelle Schuhe, Mode und Accessoires kann man sammeln, gewinnen oder mit ihnen handeln - und dabei echte Gewinne erzielen. Fußballspiele gibt es auch, bei denen man sich als Team-Manager beweisen kann.

Krypto-Fußballspiel und NFT-Marktplatz in einem

The Football Club sucht als Krypto-Fußballspiel und NFT-Marktplatz sowohl Partner aus den Fußball-Ligen, als auch unter den Lifestyle- und Sportmarken. Ante Kristo, CEO von TFC, ist davon überzeugt, dass sich NFTs gut für Luxus- und Lifestyle-Artikel eignen, "da sie eine Herkunft haben, langlebig sind, nicht verfallen und in einer nativen Metaverse-Umgebung präsentiert werden können."

Bereits mit von der Partie ist der Streetwear-Händler Kickz.com. Denis Horvat, Co-CEO des Händlers, hält NFTs für eine digitale Zukunftstechnologie, die nicht unterschätzt werden sollte: "Virtuelles Merchandising ist nur der erste Grundstein dafür, wie wir in Zukunft mit unseren Kunden in Kontakt treten werden. Ich bin überzeugt, dass diese Zusammenarbeit weitere Impulse auslösen wird."

Niko und Robert Kovac sind als Investoren an Bord

Gegründet wurde The Football Club 2020 von den Fußballfans und Blockchain-Unternehmern Ante Kristo und Josip Kristo. TFC befindet sich seit dem Bundesliga-Saisonstart im August 2021 in der Beta-Phase. TFC hat seinen Sitz in München und wird von den ehemaligen Weltklasse-Fußballern und Trainern Niko Kovac und Robert Kovac sowie dem Spieleragenten Alen Augustincic finanziert. Niko Kovac sieht einen Paradigmenwechsel durch die NFTs im Sport heranrollen und setzt daher auf die Entwicklung hin zu digitalen Vermögenswerten.


Autor: Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.

Anzeige