Anzeige

Gemeinsam wachsen
Kreativstudio Hello Monday schließt sich Dept an

Mit einem Team von über 50 Expert:innen arbeitet Hello Monday mit globalen Marken wie Google, Lego, National Geographics und Meta zusammen. Nun ist das preisgekrönte Studio Teil der Dept-Gruppe.

Text: W&V Redaktion

10. März 2022

Hello Monday ist die sechste Agentur, die in den letzten zwölf Monaten zu Dept gestoßen ist.
Anzeige

Das preisgekrönte Kreativstudio Hello Monday hat sich Dept angeschlossen, welche derzeit immens schnell wachsen. Das dänische Kreativstudio hat sich auf die Entwicklung von eindringlichen digitalen Erlebnissen und innovativen digitalen Produkten für globale Marken wie Google, Lego, Intel, Youtube, National Geographic und Meta spezialisiert. Mit einem Team von über fünfzig Expert:innen in Büros in New York, Kopenhagen, Aarhus und Amsterdam möchte Hello Monday durch den Beitritt zu Dept sein globales Wachstum nun beschleunigen.

Hello Monday wurde 2006 gegründet und ist führend in der Entwicklung von immersiven digitalen Erlebnissen, übernimmt aber auch Gestaltung von Brand Identities bis hin zur Entwicklung von vernetzten Plattformen für globale Großkonzerne. Die Projekte des Studios haben im Laufe der Jahre Hunderte von Auszeichnungen erhalten, darunter 126 FWAs, 8 Cannes Lions, 14 Webby Awards, 5 D&AD Awards und 60 Awwwards.

Als Dept sich meldete, war alles anders

Johanne Bruun Rasmussen, Creative Director und Gründungspartnerin von Hello Monday: "Als wir Hello Monday vor fast 16 Jahren in einer dänischen Kleinstadt gründeten, hätten wir uns nie träumen lassen, dass aus unserem Boutique-Studio-Baby eines Tages ein furchtloser Teenager werden würde, der die kreativen Bühnen der Welt bereist. Im Laufe der Jahre sind viele Organisationen auf uns zugekommen, die mit uns zusammenarbeiten wollten, aber wir haben immer abgelehnt, weil es sich einfach nicht richtig anfühlte. Als Dept sich meldete, war das anders. Alle sind super nett und bodenständig, und sie mögen uns so, wie wir sind. Sie passen gut zu unserer Unternehmenskultur und wollen uns bei den vielen operativen Aufgaben helfen, die eine Teenager-Agentur braucht. Kurz gesagt, sie ermöglichen es uns, mehr von dem zu tun, was wir am meisten lieben: kreative Arbeit. Und wir glauben, dass dies der Schlüssel dazu ist, dass Hello Monday auch in den nächsten 15 Jahren spannend bleibt."

Dept: Wachstum von 150 auf 2.500 Mitarbeiter:innen seit 2015

"Hello Monday ist auf der ganzen Welt für seine unglaubliche Kreativität und seine preisgekrönte Arbeit bekannt. Aber das ist noch nicht alles. Wenn wir auf der Suche nach Agenturen sind, die zu Dept passen, ist das Wichtigste die Kultur. Und Hello Monday erfüllt in dieser Hinsicht jedes Kriterium", sagte Dimi Albers, CEO von Dept. "Als eine B-Corp-zertifizierte Agentur gefällt uns die Tatsache, dass das Team von Hello Monday sich dafür einsetzt, seine Fähigkeiten für das Gute einzusetzen. Außerdem werden die kreativen Talente unsere Präsenz in Europa, Amerika und APAC stärken."

Dept wurde 2015 in Amsterdam gegründet und ist schnell weltweit gewachsen, nach eigenen Angaben von 150 Mitarbeitenden in den Niederlanden auf mehr als 2.500 Mitarbeitende in siebzehn Ländern auf fünf Kontinenten, die mit Marken wie Patagonia, Asos, Bose, Google, KFC, Triumph Motorcycles und Nikon zusammenarbeiten.

Die Hello-Monday-Gründer werden das Studio weiterhin führen

Hello Monday wird auch unter Dept weiterhin unter der Leitung der Gründer:innen Johanne Bruun Rasmussen, Jeppe Aaen, Andreas Anderskou und Anders Jessen operieren. Das Kreativstudio und Dept werden von der Investmentfirma The Carlyle Group unterstützt. Hello Monday ist die sechste Agentur, die in den letzten zwölf Monaten zu Dept gestoßen ist, nach der US-amerikanischen Data-Science- und Software-Engineering-Agentur Raybeam im Januar 2022 und der Marketing-Technologie-Agentur Byte, dem US-amerikanischen Software-Beratungsunternehmen Devetry, der kroatischen Entwicklungsagentur Blazing Edge und der digitalen Marketing-Agentur Feed im Jahr 2021. Dept hat außerdem kürzlich seine Expansion in den asiatisch-pazifischen Raum angekündigt, die vom ehemaligen CEO der Havas Group, Vishnu Mohan, geleitet wird.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige