Anzeige

TechTäglich
Kult-Serie „Dexter“: Finale sorgt für Entrüstung

Heute in TechTäglich: Aktuell endete auf "Sky" die Staffel von "Dexter – New Blood". Schon 2013 gab es eine vermeintlich letzte Staffel. Aber auch 2021 ging bei den Produzenten am Ende alles schief.

Text: W&V Redaktion

27. Januar 2022

Michael C. Hall verkörpert in der Serie Dexter Morgan.
Anzeige

(Vorsicht, Spoileralarm!)

Am Montag dieser Woche zeigte Sky die finale zehnte Folge der Kult-Serie "Dexter – New Blood". Für Nicht-Sky-Abonnenten gibt es seit dieser Woche die komplette Staffel auf DVD/Blu-ray. "New Blood", erneut mit Michael C. Hall in der Hauptrolle, war mit Spannung erwartet worden. Es sollte eine Wiedergutmachung werden. 

Mit diesem Logo bewirbt Sky in Deutschland "Dexter - New Blood".

Denn die Produzenten hatten nach einstimmiger Meinung der Fan-Base die 2013 ausgestrahlte und eigentlich als Finale gedachte Staffel 8 in der Schlusssequenz komplett vergurkt: Serienkiller Dexter, der meist Menschen getötet hatte, die selbst (Mehrfach-)Mörder waren, endete als Holzfäller in Kanadas Einöde, nachdem er zuvor sein Unwesen in Miami getrieben hatte.

In der Tat ein ödes Ende, das alle Fans ratlos zurückließ. Umso glücklicher waren sie, als "Showtime" eine Wiederaufnahme verkündete. Das Problem: Während auf IMDB die ersten neun Folgen von "Dexter – New Blood" im Schnitt mit 9 von 10 Sternen bewertet wurden, brach bei der zehnten und letzten Folge die Bewertung auf aktuell 4,4 von 10 Sternen ein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Fans sind verstört. Ende schon wieder vergurkt! Denn Dexter lebt nicht mehr. Er wurde am Schluss von seinem eigenen Sohn erschossen. 

Und schon wieder ist das Netz entrüstet. Wie nach dem Gurkenfinale der 8. Staffel.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der verantwortliche "New Blood"-Produzent Clyde Phillips, der die ersten vier Folgen (nach Ansicht von Serienjunkies hätte danach Schluss sein müssen!) produziert hat, erklärte mittlerweile zwar, er stehe trotz Dexters Serien-Tod für eine Fortsetzung bereit. Doch die meisten Zuseher fragen sich nun: Was soll da noch kommen? Dexter ist tot! Und, warum eigentlich haben ihn die Produzenten sterben lassen?

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Showtime" hält sich noch bedeckt, ob Staffel 10 kommt. Stellt aber klar, dass Dexters Ende seit Beginn der Konzeption von "New Blood" geplant gewesen sei. Inzwischen dürften sich die Verantwortlichen rauf und runter ärgern: 

"Dexter – New Blood" fuhr weltweit irre Quoten ein, entwickelte sich zur meistgesehenen Serie in der Geschichte von "Showtime".  

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 27. Januar 2022:

Apple: Fiese Stalkerin bedroht Tim Cook

Ermittelt: Die wertvollsten Marken der Welt

Smarter Saugroboter flüchtet aus Geschäft

iPhone als Bierglas: App-Entwickler trinkt sich reich


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige