Anzeige

Top-Personalie
Manfred Klaus verlässt Plan.net nach 17 Jahren

Nach 17 Jahren als COO und Partner der Plan.net-Gruppe verlässt Manfred Klaus das Unternehmen auf eigenen Wunsch. In seiner erfolgreichen Zeit konnte Plan.net die Umsätze mehr als verzehnfachen.

Text: W&V Redaktion

27. September 2021

Manfred Klaus verlässt die Plan.net-Gruppe.
Anzeige

Die Wege von Manfred Klaus und der Plan.Net-Gruppe trennen sich. Der COO und Partner, der 2004 bei der Serviceplan-Tochter einstieg, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. "Wir bedauern die Entscheidung von Manfred Klaus sehr, die Plan.Net Group zu verlassen," sagt Serviceplan-CEO Florian Haller. "Er war in den letzten 17 Jahren ein zentraler Treiber des Erfolgs von Plan.Net. Er hat die Entwicklung von einer Digitalagentur hin zu einem ganzheitlichen Digital-Experience-Anbieter mit unermüdlichem Einsatz vorangetrieben. Heute ist Plan.Net von großer Bedeutung für das Wachstum der Serviceplan Group und das ist maßgeblich auch sein Verdienst. Ich bin ihm persönlich sehr dankbar für seinen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung von Plan.Net und der Serviceplan Group. Für seine berufliche und private Zukunft wünsche ich ihm alles Gute."

Gelungene Transformation

Auch Wolf Ingomar Faecks, CEO der Plan.Net Group, bedauert den Abgang von Klaus, der das Unternehmen gemeinsam mit Faecks, CSO Marcus Ambrus sowie CXO Christian Waitzinger geführt und in einen erfolgreichen Digitaldienstleister im Bereich Experience und Commerce transformiert hat. Gleichzeitig konnte der Umsatz der Plan.Net Group seit dem Einstieg von Klaus 2004 und mehr als das Zehnfache gesteigert werden. Faecks: "Gemeinsam mit unserem Führungsteam haben Manfred und ich die Plan.Net Group in den letzten 20 Monaten erfolgreich durch die Coronakrise geführt und gleichzeitig die Neuausrichtung Hand in Hand vorangetrieben. Ich danke ihm sehr für die partnerschaftliche Zusammenarbeit und wünsche ihm nur das Beste für die Zukunft."  

Manfred Klaus blickt auf die 17 Jahre bei Plan.Net gern zurück: "Es war eine unglaublich intensive und spannende Phase des Wachstums in einem weiterhin unfassbar dynamischen Marktumfeld. Ich wünsche der gesamten Gruppe und insbesondere dem gesamten Plan.Net Team mit Ingo Faecks an der Spitze viel Erfolg für die Zukunft." 

Dr. Ingo Stein wird CFO 

Neben dem Abgang von Klaus vermeldet Plan.Net noch eine weitere bedeutende Personalie: mit Dr. Ingo Stein bekommt die Agenturgruppe ab Dezember einen neuen CFO, der sich vornehmlich um die Strukturierung des geplanten Wachstums und die internationale Expansion kümmern soll. Stein kommt vom Veranstalter Mehr-BB Entertainment, zuvor war er unter anderem bei Pixelpark, Bertelsmann, Metadesign und Publicis.Sapient tätig. Dr. Ingo Stein: "Auf meine neue Rolle im Management-Team der Plan.Net Group als Teil der weltweit größten unabhängigen Agenturgruppe Serviceplan freue ich mich sehr. Die Plan.Net Group bei ihrem weiteren Wachstum und bei der Internationalisierung aktiv zu unterstützen ist für mich eine sehr spannende und herausfordernde Aufgabe, der ich mich mit Freude stellen werde."

  


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige