Anzeige

Elektromobilität
Markenerlebnis pur: Audi startet Luxus-Ladestation

Audi eröffnet seine erste Schnellladestation, die aus schicken Containerwürfeln besteht. Die flexiblen Cubes lassen sich nicht nur leicht auf- und abbauen, sie bieten auch viel Komfort für die Wartenden.  

Text: W&V Redaktion

23. Dezember 2021

Am Pilotstandort in Nürnberg stellt Audi sechs Ladestationen bereit.
Anzeige

Audi eröffnet heute am Nürnberger Messegelände seine erste Schnellladestation, bei der flexible Containerwürfel als Charging Hubs verwendet werden. Die beliebig kombinierbaren Cubes bieten je zwei Schnellladepunkte und sind innerhalb weniger Tage auf bestehenden Flächen auf- und wieder abbaubar.

Eine aufwändige Infrastruktur samt Anbindung an eine Hochspannungszuleitung wird nicht benötigt, da der Ladestrom mithilfe gebrauchter und aufbereiteter Lithium-Ionen-Batterien zur Verfügung gestellt wird. So lässt sich die Schnellladestelle flexibel dort installieren, wo sie kurzfristig benötigt wird – wie etwa an einem Messegelände während einer laufenden Messe. 

Entspannte Wartezeit

Das Pilotprojekt am Nürnberger Messegelände umfasst sechs reservierbare High-Power-Charging-Ladeplätze sowie einen angeschlossenen Lounge-Bereich.

Audi-Ladehub

Pro Tag lassen sich dort zu Preisen von derzeit 31 Cent pro Kilowattstunde etwa 80 Fahrzeuge laden. Ralph Hollmig, Projektleiter für den Audi Charging Hub: "Am Pilotstandort wollen wir eine flexible und premiumgerechte Schnellladeinfrastruktur im städtischen Raum testen. Wir gehen dorthin, wo unsere Kundinnen und Kunden nicht unbedingt morgens mit einem vollgeladenen E-Auto aufwachen, und denken gleichzeitig an den zukünftig steigenden Ladebedarf." Wer die neue Ladestation ausprobieren möchte, der kann über die myAudi-App eine Reservierung vornehmen.

Dort können auch Fahrer:innen anderer Marken vorbeischauen und sich in der 200 Quadratmeter große Lounge entspannen. Im Sommer lockt sogar eine Terrasse. Wer während des Wartens einen Abstecher in die Stadt machen will, kann sich einen E-Scooter leihen.

Und vielleicht wird das nächste Auto ein Audi? Mögliche Wunschmodelle lassen sich auf einem 98-Zoll großen Screen konfigurieren und Probefahrten mit dem Audi Q4 e-tron und RS e-tron GT vereinbaren.

Hungrig bleibt auch keine:r: Audi hat einen Just-in-time-Lieferservice für Lebensmittel angedockt sowie eine hochwertige Automatengastronomie. Fürs Auto gibt es als weiteren Service  eine mobile Autopflege.

Audi-Ladehub

Servicepersonal kümmert sich um Kund:nnen

Zwischen 10 und 19 Uhr steht ein:e Audi-Mitarbeiter:in bereit, um die Wünsche der Besucher:innen entgegen zu nehmen. Ladepunkte und Lounge sind rund um die Uhr verfügbar. "Unsere Kundinnen und Kunden profitieren gleich mehrfach", sagt Projektleiter Hollmig. "Mit einer exklusiven Reservierungsmöglichkeit, einem Loungebereich, einer kurzen Standzeit dank hoher Ladeleistung und einem neuartigen Schwenkarm für eine vereinfachte Handhabung des Ladekabels."

Um den Ladestand seines Autos zu checken, muss man die Lounge nicht einmal verlassen. Relativ zentral ist ein großer Touchscreen platziert, auf dem man sich anzeigen lassen kann, wie weit der Vorgang bereits fortgeschritten ist. Zudem stehen dort elektrische Audis für eine Probefahrt bereit.

      

Audi-Ladehub


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige