Anzeige

Pitch
Metadesign arbeitet für Henkel an neuer Dachmarke

Metadesign gewinnt den Henkel-Pitch. Fortan soll die Düsseldorfer Markenberatung die Traditionsmarke strategisch weiterentwickeln. Das Team um Diana Brix hat die Arbeit bereits aufgenommen.

Text: W&V Redaktion

15. März 2021

Diana Brix, Meta Design Managing Director am Standort Düsseldorf.
Anzeige

Die Düsseldorfer Markenberatung Metadesign gewinnt Henkel und betreut fortan die Weiterentwicklung der Dachmarke. Der Etatvergabe ist ein Pitch vorausgegangen, bei dem sich die Publicis-Agentur eigenen Angaben zufolge gegen internationale Konkurrenz durchsetzen konnte. Neben der Neuausrichtung der Markenstrategie und einer Überarbeitung des Brand Designs soll Metadesign auch die Felder Brand Engagement und Brand Governance verantworten.

"Projekte dieser Größenordnung erfordern eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe und auch ein gewisses Fingerspitzengefühl im Einbinden der zahlreichen Stakeholder", sagt Rabea Laakmann, Head of Corporate Branding & Communications Strategy bei Henkel: "Dafür haben wir mit Meta Design den idealen Partner gefunden".

Das Team um Diana Brix, Metadesign Managing Director am Standort Düsseldorf hat die Arbeit bereits aufgenommen.

Metadesign-CEO Daniel Leyser freut sich auf die langfristig angelegte Zusammenarbeit: "Henkel ist eine internationale Top-Marke. Ich bin sicher, dass wir einen entscheidenden Teil dazu beitragen können, dass sie den nächsten Schritt in die Zukunft macht."


Autor: Maximilian Flaig

studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner betreut die Themenbereiche Sport, MarTech, Business Model und SEO/SEA.

Anzeige