Anzeige

Etatgewinn
Mindshare und Volksbanken bauen Zusammenarbeit aus

Mindshare hat den Mediaetat der Genossenschaftliche Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken verteidigt und das Mandat ausbauen können. Neu hinzu kommen viele Maßnahmen im Bereich TV und Media.

Text: W&V Redaktion

8. Dezember 2021

Katja Anette Brandt, DACH-CEO Mindshare.
Anzeige

Mindshare und die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken bauen ihre Zusammenarbeit aus. In einem Pitchverfahren setzten sich die Frankfurter zusammen mit ihrem Partner VR-NetWorld, der Digital-Unit der Volksbanken Raiffeisenbanken erneut durch. Mindshare behauptet damit ihre Stellung als Lead-Mediaagentur. Gemeinsam mit VR-NetWorld wurde für die Kunden ein hybrides Agenturmodell entwickelt, in dem künftig die Digital- und Mediaaktivitäten gesteuert werden. 

Bündelung der Werbemaßnahmen

Die Genossenschaftliche FinanzGruppe zählt zu den wichtigsten deutschen Bankengruppen. Zu ihr gehören die im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) organisierten 814 Genossenschaftsbanken sowie Spezialisten wie die DZ BANK AG, die R+V Versicherung, die Bausparkasse Schwäbisch Hall oder der Investmentfonds- Anbieter Union Investment. 

Ab 2022 konsolidieren der BVR die DZ BANK AG, die R+V Versicherung, die BSH und Union Investment ihre Paid-Media- Aktivitäten bei Mindshare und VR-NetWorld. Mindshare arbeitet bereits seit über 20 Jahren erfolgreich mit Union Investment zusammen und seit 2018 auch für den BVR, die DZ BANK AG sowie die R+V Versicherung. Neu hinzu kommen nun TV-Planung und Mediaeinkauf für die Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie weitere Media-Maßnahmen für den BVR. 

Das Mandat umfasst rund 800 Banken

Für die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken hatten Mindshare zusammen mit DDB Berlin und VR-NetWorld im Sommer 2021 die bislang größte deutsche hyperlokale Kampagne "Morgen kann kommen" inszeniert. Hierfür wurde für jede der knapp 800 Banken vor Ort dynamische Werbemittel erstellt und programmatisch hyperlokal ausgespielt. 

Katja Anette Brandt, DACH-CEO Mindshare: "Wir freuen uns sehr, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken fortsetzen und ausbauen konnten und bedanken uns sehr für das Vertrauen aller Partner der Gruppe. Mit unseren innovativen Mediastrategien in Kombination mit moderner Daten-Technologie und integrierten Kommunikationslösungen können wir diesen Kunden eine bestmögliche Media-Strategie aus einer Hand bieten."

Alexander Doukas, Geschäftsführer VR-NetWorld: "Wir sind überzeugt, dass wir in der Kooperation zwischen Mindshare und VR-NetWorld das Beste aus beiden Welten anbieten können: die Vorteile einer Netzwerk-Agentur und das tiefe Verständnis für die Genossenschaftliche FinanzGruppe – und damit einen spürbaren Mehrwert für die Unternehmen des Verbundes."


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige