Anzeige

Musikvermarktung goes TV
ProSieben setzt auf die Playlists seiner Shows

Seven.One Starwatch und Warner Music Central Europe bringen die Vermarktung von Musik-Playlists ins TV. Den Start macht die offizielle Playlist zur aktuellen Staffel von "Germany’s Next Topmodel".

Text: W&V Redaktion

1. März 2022

Die Musik zur aktuellen "GNTM"-Staffel gibt es jetzt auch als Playlist.
Anzeige

Wer ein Fan des Soundtracks ist, zu dem die Nachwuchsmodels aus "Germany’s Next Topmodel" ("GNTM") über den Catwalk laufen und sich an schwierigen Challenges versuchen, darf sich freuen: Im Rahmen einer neuen Kooperation bringen Seven.One Starwatch und Warner Music Central Europe die Vermarktung von Musik-Playlists erstmals ins TV. Den Start macht die offizielle Playlist zur aktuellen "GNTM"-Staffel der ProSieben-Show.

Die Tracklist beinhaltet viele Songs aus der Sendung und ist auf allen bekannten Musik-Streamingplattformen verfügbar. Sie wird zudem ab sofort als Insert im Format selbst, mit einer umfassenden TV-Spot-Kampagne sowie auf den Social-Media-Kanälen der Seven.One Entertainment Group beworben.  

Mehr Playlists aus den Shows des Hauses

"Musik spielt bei 'Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum' eine große Rolle", sagt Sam Bittner, Senior Vice President Seven.One Starwatch. Deshalb freue man sich, gemeinsam mit Warner Music Central Europe mit einer eigenen #GNTM-Playlist neue Wege der Zusammenarbeit innerhalb von Musik- und Contentvermarktung zu etablieren. Und: "Künftig wollen wir das Angebot an Streaming-Playlisten aus dem Content-Kosmos der Seven.One Entertainment Group weiter ausbauen."

Oliver Thienhaus, Senior Director Content & Marketing Services bei Warner Music Central Europe, sieht die neue Zusammenarbeit auch als wichtige Möglichkeit, der Musik der Künstler:innen eine starke mediale Plattform zu verschaffen und die gefühlsmäßige Bindung mit dem Zuschauer zu verstärken: "Musik ist ein integraler Bestandteil audio-visueller Medien und schafft insbesondere im TV besondere Emotionen für das Gesehene. Mit der Möglichkeit, die eingesetzte Musik auch privat zu streamen, schaffen wir eine produktive Verlängerung dieser Emotionen für den Zuschauer."


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige