Anzeige

Bring dich ins Spiel
Rewe wirbt um Gaming-Fans als Azubis

Wer in Videogames knifflige Probleme lösen kann und dabei kühlen Kopf bewahrt, der ist als Azubi bei Rewe richtig. Folglich stehen junge Gamer im Fokus der aktuellen Arbeitgeber-Kampagne des Händlers.  

Text: W&V Redaktion

27. September 2021

Gamer bei Rewe? Die Supermarktkette umwirbt die Zielgruppe als künftige Azubis.
Anzeige

Was haben Computerspiele und eine Ausbildung bei Rewe gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, auf den zweiten dagegen eine ganze Menge. Denn wer etwa als Fachverkäufer bei Rewe bestehen will, der muss Aufgaben lösen, die denen in Videogames durchaus nicht unähnlich sind. Welche das sein können, zeigt der Einzelhändler aktuell in drei Spots aus der Feder der Omnicom-Tochter Fuse. In den Filmen der Kampagne "Bring dich ins Spiel – als Azubi bei Rewe" wurde der Arbeitseinsatz junger Azubis kurzerhand in eine Art Computerspiel verwandelt, in dem allerlei Challenges zu bestehen sind. Da geht es dann zwar nicht um gewonnene Schlachten gegen zahllose Monster, dafür aber um die richtige Wahl der Käsesorte oder den freundlichen Umgang mit schwierigen Kunden. Das Ganze wurde von Fuse und Rewe in viel Humor und vor allem in jede Menge Selbstironie verpackt, die den einen oder anderen Lacher garantieren.           

Episode 1:  

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Episode 2: 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Episode 3: 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Wie die Filme bei der jungen und begehrten Zielgruppe ankommen, bleibt abzuwarten. Aufgrund der unterhaltsamen und skurrilen Machart dürften sie allerdings bei weitem erfolgreicher sein als es Anzeigen in der Zeitung oder ein Radiospot sein würden. Die Videos werden auf den für die Zielgruppe wichtigsten Kanälen in den Rewe-Karriere-Accounts bei Youtube, Twitch, TikTok, Instagram, Snapchat und Twitter und auch organisch ausgespielt. Darüber hinaus setzt Rewe in der Kampagne auf Influencer.     


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige