Anzeige

Agentur Brinkert Lück
SPD-Kampagne wird zur Scholz-Show

Mit der Agentur Brinkert Lück startet die SPD in die Endphase des Bundestagswahlkampfs. Im Zentrum der heute vorgestellten Kampagne: Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Auch ein Wahlwerbespot wurde enthüllt.

Text: W&V Redaktion

4. August 2021

Ein Großflächen-Plakat thematisiert faire Mieten.
Anzeige

In 53 Tagen ist Bundestagswahl. Somit beginnt nun die heiße Phase im Werben um die Wählergunst. Die SPD wird dabei von der Hamburger Agentur Brinkert Lück unterstützt. "SPD – Scholz Packt Das an" lautet das Motto der Kampagne, die SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am heutigen Mittwoch im Berliner Kino Delphi Lux vorstellte.

Der Slogan sei keines dieser klassischen Wahlversprechen, sondern niedergeschriebene Realität, sagt Raphael Brinkert, Geschäftsführer von Brinkert Lück: "Globale Mindeststeuer und schnelle Hilfe des Bundes für die Hochwassergebiete sind nur die jüngsten Beispiele für die Handlungs- und Führungsstärke von Olaf Scholz."

Mit diesem Motiv wirbt die SPD auf Social Media:

Die Sozialdemokraten stellen also die Regierungserfahrung ihres Kanzlerkandidaten ins Zentrum der Kampagne. Allgegenwärtig ist außerdem die Farbe Rot. "Wir holen unser sozialdemokratisches Rot zurück auf die Straße, als starkes, selbstbewusstes und weithin sichtbares Zeichen", erklärt Klingbeil. In zehn Tagen sollen in ganz Deutschland die ersten Großflächen-Plakate der SPD hängen.

Zur Kampagne gehört auch ein 40-sekündiger Spot, der die Kernthemen stabile Renten, bezahlbare Mieten, faire Löhne, sowie sichere Arbeit und Klimaschutz herausstellt:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner betreut die Themenbereiche Sport, MarTech, Business Model und SEO/SEA.

Anzeige