Anzeige

TechTäglich
Samsung klappt zusammen: Das Smartphone mit dem "L"

Heute in TechTäglich: Von Apple kommt womöglich nie ein faltbares iPhone. Doch das südkoreanische Unternehmen Samsung lässt sich von seinen Zukunftsplänen nicht abbringen und arbeitet an einem "L"-Falt-Phone.

Text: W&V Redaktion

10. März 2022

"L" is for Samsung: So könnte das neue Smartphone aussehen.
Anzeige

Alle warten auf ein faltbares iPhone, mal heißt es, es käme 2023, mal 2025, mal gar nicht. So bleibt Samsung der Meister des Faltphones. Und die Südkoreaner arbeiten fleißig an der Weiterentwicklung ihres aktuellen Portfolios mit klappbaren Smartphones. Denn Marktbeobachter sind sich einig: In den kommenden Jahren werden die Verkäufe von faltbaren Smartphones stark ansteigen.

Wie LetsGoDigital entdeckte, hat sich Samsung eine neue Art von Flip-Display patentieren lassen. Skizzen in dem Dokument zeigen, dass Samsung nicht das ganze Display klappbar machen möchte, wie es in aktuellen Geräten bereits der Fall ist. Stattdessen soll nur ein Teil klappbar sein.

Etwa das obere Drittel des Screens kann umgeklappt werden. Zugeklappt ist so auf der Rückseite ein Teil des Screens verfügbar. Aufgeklappt sieht der Bildschirm auf der Vorderseite wie ein "L" aus.

Spannende Ansichten des von Samsung neu geplanten "L"-Smartphones.

Interessant: Das Patent wurde bereits Mitte 2021 (heimlich) von den Patentbehörden genehmigt, aber erst jetzt entdeckt. Grafikdesigner Jermaine Smit, auch bekannt als Concept Creator, hat im Auftrag von LetsGoDigital eine Reihe von Produkt-Renderings auf der Grundlage des Patents von Samsung erstellt.

Steht schon bald die Markteinführung bevor? Zuerst dürfte Samsung in Markttests mit Prototypen klären, ob es für das "L"-Phone ein großes Kundeninteresse gibt. Aber so wie es jetzt aussieht, könnte das andersfaltbare Samsung-Phone eher kommen als das allererste Falt-iPhone…

Da klappen Apple-Jünger zusammen und Samsung-Käufer eines solchen Phones sowieso…

Das sind die weiteren Themen in TechTäglich am 10.3.2022:

Neue Apple-Geräte: Lieferzeiten immer länger

WhatsApp-Sprach-Nachricht in Text umwandeln

Gaming-Hits: Neues zu "God of War" und "GTA5"

Nach Wordle ist jetzt Heardle Kult


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige