Anzeige

TechTäglich
Sparkasse feiert Erfolge bei Apple Pay

Heute in TechTäglich: Starker Kundenzuwachs bei der Koop zwischen Sparkassen und Apple Pay. Aus einstigen Gegnern sind Freunde geworden. Die neuen Zahlen, die weiteren Pläne.

Text: W&V Redaktion

8. Februar 2022

Starker Kundenzuwachs: Die Sparkasse feiert ihre Kooperation mit Apple Pay.
Anzeige

So werden aus ehemaligen scharfen Kritikern von Apple Pay treue Freunde: Aktuell feiern die Sparkassen bei der mobilen Bezahllösung Erfolge. Seit Juli 2021 können Sparkassen-Kunden neben Google Pay auch Apple Pay nutzen (am Point of Sale seit August 2020). Seit November 2021 lässt sich die girocard auch auf dem Mac digitalisieren.

Ende Dezember 2018 formulierte das Sparkasse-Social-Media-Team noch: "Das jüngst gestartete Apple Pay steht nur einem sehr engen Nutzerkreis teilnehmender Banken zur Verfügung. Der Grund dafür ist, dass Apple seine NFC-Schnittstelle nicht für andere Anbieter öffnet und auch die im Handel beliebte und bei Kunden weit verbreitete girocard bisher nicht als Zahlungsmittel integriert hat. Aus Sicht der Sparkassen ist aber genau das Voraussetzung dafür, dass sich mobile Bezahllösungen in Deutschland durchsetzen können."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Rund drei Jahre später klingt das komplett anders. Die Sparkasse will Apple längst nicht mehr wegen Apple Pay verklagen, sondern an der Erfolgsgeschichte partizipieren. Gefeiert werden die Nutzungszahlen in 2021: 2,5 Millionen Sparkassen-Kunden nutzten Appe Pay via girocard (Sparkassen-Card) bzw. Sparkassen-Kreditkarte. 2020 waren es "nur" 1,5 Millionen. 

Aufgrund der großen Steigerungsrate in 2021 werde man "die Funktionalitäten sowie das Einsatzspektrum von Apple Pay" weiter ausbauen. Und Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, klingt ganz anders als seine Social-Media-Mitarbeiter es noch 2018 formulierten. Er sagt: "Mit Apple Pay hat die Sparkassen-Finanzgruppe einmal mehr ihre Innovationsführerschaft bei Mobile-Payment-Produkten unter Beweis gestellt. Immer mehr Kundinnen und Kunden bezahlen via Apple Pay einfach mit ihrem Sparkassenkonto in Online-Shops, in Apps und kontaktlos mit dem Smartphone an der Ladenkasse. Die Sparkassen-Card ist ihr zuverlässiger Shopping-Begleiter in der analogen wie in der digitalen Einkaufswelt."

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 8. Februar 2022:

Apple-Event: Das solll am 8. März passieren

Marktführer Devolo kämpft gegen Insolvenz

Wordle: Taylor Swift bekommt eigenen Ableger

Google startet Gratis-Workspace-Arbeitskonto

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige