Anzeige

"Der Rebell" auf RTL
Springer-Chef spielt in Boris-Becker-Film

Im RTL-Spielfilm "Der Rebell - Von Leimen nach Wimbledon" geht es, wie der Titel schon sagt, um Boris Becker. Eine Gastrolle bekommt jedoch vorab reichlich Aufmerksamkeit: Springer-Chef Mathias Döpfner.

Text: W&V Redaktion

15. Dezember 2021

Mathias Döpfner (rechts) spielt in einem RTL-Film über Boris Becker einen Reporter
Anzeige

Am Donnerstag zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr bringt RTL nun seinen Spielfilm "Der Rebell - Von Leimen nach Wimbledon" ins Programm. Jungstar Bruno Alexander schlüpft dabei in die Rolle des Titelhelden Boris Becker. Wer genau hinschaut, kann in einer Nebenrolle jedoch einen prominenten Gastauftritt ausmachen. 

Denn ausgerechnet in der Rolle eines Reporters gibt sich der Chef des Axel-Springer-Konzerns Mathias Döpfner die Ehre und nimmt dabei sogar die hauseigene "Bild"-Zeitung aufs Korn. Als es im Film darum geht, ob der junge Becker lieber Zeit mit seiner Freundin verbringt, als pünktlich zum Training zu erscheinen, sagt Döpfner: "Mensch, wenn die Jungs von der 'Bild' das spitzkriegen, dann ist das morgen da der Aufmacher." 

Produzent: "Herzenswunsch" erfüllt

Eine Sprechrolle für Döpfner also, der mit seiner Gastrolle einen "Herzenswunsch" von Produzent Michael Souvignier erfüllt, demzufolge der Beruf des Schauspielers ganz am Anfang von Döpfners Karriere stand, die ihn schließlich in die Medien-Welt ableitete. Seit 2002 ist dieser nun Vorstandsvorsitzender des Springer-Verlags, doch Souvignier wisse "um seine schauspielerischen Qualitäten".

So augenzwinkernd der Auftritt von Mathias Döpfner im vollendeten 80er-Jahre-Look - Schnauzbart, Pilotenbrille, Sportjacke und Schreibblock inklusive - auch sein mag, will der RTL-Spielfilm einen seriösen Blick auf die Anfänge von Boris Beckers Karriere werfen. Laut Pressemitteilung zeigt er "die Kompromisslosigkeit des Profisports, den harten Kampf nach oben und gibt Einblicke in die Psyche und das Leben eines Sportlers, der schon in jungen Jahren zum Tennis-Idol aufsteigt".

Neben Bruno Alexander, der mit der Amazon-Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" bekannt wurde, spielen Samuel Finzi als Beckers Trainer Günther Bosch und Mišel Matičević als Manager Ion Tiriac in dem Film mit. (mit dpa)


Autor: Jennifer Caprarella

Jennifer Caprarella begann ihre Karriere einer Entertainment-Nachrichtenagentur, wo sie direkt nach dem Praktikum die Leitung eines der TV-Ressorts übernahm, und entdeckte als freiberufliche Redakteurin schließlich ihre Affinität für Digital-, Social-Media- und Tech-Themen. Wenn sie nicht von ihrer Heimatstadt München aus in die Tasten haut, treibt sie sich in Londons Theaterhäusern rum oder geht mit Hündin Luna auf Fährtensuche.

Anzeige