Anzeige

Kreation des Tages
Stella Artois gibt sich künstlerisch

Die belgische Biermarke Stella Artois demonstriert ihre Vorliebe für Kunst. Sie leiht sich für einen Spot den Song "La Vie En Rose" und setzt zudem auf Street Art. Der Auftritt stammt von Mother London.

Text: W&V Redaktion

6. Juli 2020

Anzeige

Viele Biermarken haben in den vergangenen Monaten mit Absatzrückgängen gekämpft. Für Stella Artois scheint jetzt der richtige Zeitpunkt für eine weltweite Kampagne gekommen zu sein. Die Londoner Agentur Mother hat sich für die Biermarke allerdings die Mühe gemacht, auf die Besonderheiten einiger Märkte einzugehen. Es gibt unterschiedliche Slogans für alle "Corona"-Lebenslagen. 

Im Spot ist eine neue Version von Edith Piafs "La Vie En Rose" zu hören. Zum Auftritt gehören unter anderem auch Street-Art-Aktionen. Die Macher engagierten dafür beispielsweise das Studio Number One, das sich in London austoben durfte. 

"Wir wollen unser Mantra 'Kunst statt Werbung' beibehalten und unserem Publikum eine visuell atemberaubende Arbeit bieten, an der es sich erfreuen kann, anstatt es nur zu unterbrechen", so Tim Ovadia, globaler Vizepräsident von Stella Artois.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige