Anzeige

Digitalisierung
Syzygy gewinnt Frankfurter Buchmesse

Neugeschäft: Die Frankfurter Buchmesse plant eine Erweiterung ins Digitale und holt sich dafür die Unterstützung der Syzygy Group. Die Digitalagentur soll hierfür innovative Plattformlösungen entwickeln.

Text: W&V Redaktion

7. Juli 2021

Franziska von Lewinski ist CEO der Syzygy Group.
Anzeige

Zusammen mit MVB, einem Technologie- und Informationsanbieter für die Buchbranche, arbeiten Syzygy und die Frankfurter Buchmesse bereits an tragfähigen Geschäftsmodellen für den B2B- und B2C-Bereich. Sie sollen das physische Messeformat dauerhaft ergänzen und damit auch unabhängiger von der pandemischen Entwicklung machen. Zudem hat die Buchmesse Syzygy damit beauftragt, digitale Plattformlösungen auf- und auszubauen. In einem ersten Schritt entwickelt Syzygy die digitale Customer Journey für die diesjährige Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) auf Basis der Daten aus 2020 weiter und optimiert das Nutzererlebnis.

Franziska von Lewinski, CEO der Syzygy Group, will für die Frankfurter Buchmesse die analoge und digitale Welt miteinander verbinden. "In enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter:innen von Frankfurter Buchmesse und MVB bringt unser Team seine Stärken in den Disziplinen Strategie, digitale Geschäftsentwicklung, Kundenzentriertheit und Technologie ein", so von Lewinski. MVB übernimmt den Aufbau einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige