Anzeige

TechTäglich
Tiktok erobert Bars und Fast-Food-Ketten

Laden-Offensive von Tiktok: Gemeinsam mit dem Unternehmen Atmosphere will der Konzern Bars, Fast-Food-Ketten, Warteräume und mehr bespielen. Das Neugeschäft der Läden soll damit um 14 % gesteigert werden.

Text: W&V Redaktion

7. Januar 2022

Bessere Reichweiten: Tiktok baut seine User-Base an ungewöhnlichen Orten aus.
Anzeige

In den USA baut Tiktok derzeit seine Reichweite aus. Dafür sorgt eine neue Partnerschaft mit der Firma Atmosphere. Das Unternehmen ist in Bars, Kneipen und Filialen großer Ketten wie Taco Bell für die Bespielung von Videodisplays zuständig.

Auf den reichweitenstarken Bildschirmen, die Besucher der Läden immer im Blick haben, werden in Zukunft verstärkt Tiktok-Clips zu sehen sein. Atmosphere und der neue Social-Media-Partner erhoffen sich, auf diesem Weg rund 20 Millionen Menschen pro Monat zu erreichen.

Man kennt das aus Deutschland etwa von McDonald’s. Auf Displays in den Filialen sind häufig Musikvideos, aber auch Werbung oder lustige Inhalte zu sehen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Display-Offensive wird die Marke Tiktok in den Staaten natürlich noch einmal auf ein neues Level bringen. An dieser Stelle demonstriert Atmosphere, wie das Ganze aussehen könnte – unbekannt allerdings, wie teuer der Spaß für die soziale Plattform ist.

Atmosphere hat aber bereits eine Werbeoffensive gestartet, um Firmen für die Tiktok-Displays zu begeistern: "Tiktok auf Atmosphere eignet sich perfekt für Restaurants, Warteräume oder andere Unternehmen, die ihre Kunden bei Laune halten wollen. Unterhalten Sie sich mit Tiktok mit den besten Videos von einer der schnellsten wachsenden Unterhaltungsplattformen."

Auch entsprechende Kennziffern liefert Atmosphere Geschäftstreibenden: 

  • Steigert das Neugeschäft um 14 %
  • Erhöht das Wiederholungsgeschäft um 19 %
  • Verringert die wahrgenommene Wartezeit
  • Steigert die allgemeine Stimmung um 100 %

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 7. Januar 2022:

Google Street View fängt Mafiosi

Apple sieht Rot - und kann darauf stolz sein

Instagram: Große Neuerungen im Feed

WhatsApp-Aus! Nur Threema Thema für Armee


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige