Anzeige


Tourismus: Deutschland ist Top-Destination in den Medien

Dass Deutschland beliebtestes Urlaubsziel der Deutschen ist, könnte auch mit der breiten Medienpräsenz deutscher Feriengebiete zusammenhängen.

Text: W&V Redaktion

27. Juni 2011

Anzeige

Warum ist es am Rhein, an der Nordseeküste, im bayerischen Voralpenland, in der Sächsischen Schweiz oder im Schwarzwald so schön? Möglicherweise ist bei den Deutschen Urlaub im eigenen Land deshalb so beliebt, weil über deutsche Tourismusziele so viel berichtet wird wie über sonst keine Urlaubsregion.

Die Berliner Medienbeobachter von Landau Media haben redaktionelle Beiträge zu Tourismusthemen in 134 meinungsführenden, deutschen Medien analysiert - das Ergebnis: Mit 66.925 Meldungen in den vergangenen zwölf Monaten liegt das Urlaubsland Deutschland souverän an der Spitze. Italien folgt auf Platz 2, wird allerdings nur in gut 7.000 Berichten thematisiert. Österreich, USA, Schweiz, Frankreich, Spanien, Ägypten, China und Türkei belegen die weiteren Plätze der Top-10.

Mit Blick auf die zunehmende Bedeutung von Social Media-Plattformen im Tourismus hat das Beratungsunternehmen Toocan ein Monitoringtool entwickelt, das es Anbietern aus der Branche ermöglicht, Beiträge auf Facebook, Twitter, Youtube oder auf Bewertungsplattformen zu beobachten und Social Media in ihre Kommunikationsstrategie mit einzubeziehen. Online-Bewertungen und Meinungsäußerungen auf Social Media-Plattformen zu Hotels oder Urlaubsdestinationen haben mittlerweile maßgeblichen Einfluss auf die Buchungszahlen.

Anzeige