Anzeige

WDR-Programmdirektorin
Valerie Weber geht zu Privatradios im Südwesten

Die bisherige Programmdirektorin des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Valerie Weber, wechselt zu privaten Radiosendern im Südwesten: Sie wird im Februar Geschäftsführerin der Audiotainment Südwest.

Text: W&V Redaktion

10. Januar 2022

Valerie Weber
Anzeige

Im Februar übernimmt Valerie Weber den Posten Geschäftsführerin Programm der Audiotainment Südwest GmbH & Co. KG, wie der Zusammenschluss mehrerer Radiosender am Montag in Mannheim mitteilte.

Dort ist Weber dann für die Inhalte-Strategie zuständig. Vor einem Jahr hatten die drei privaten Sender Radio RPR in Rheinland-Pfalz sowie Radio Regenbogen und bigFM in Baden-Württemberg mit dem Zusammenschluss ihre Kooperationen weiter vertieft.

Im Dezember war bekanntgeworden, dass Weber den WDR vorzeitig vor Auslaufen ihrer Amtszeit verlassen will. Die Hörfunkexpertin wurde Ende 2013 zur Hörfunkdirektorin des öffentlich-rechtlichen Senders gewählt. Davor war sie bei privaten Radiounternehmen tätig, etwa als Geschäftsführerin von Antenne Bayern und Rock Antenne.

Anzeige