Anzeige

Influencer-Produkt
Viktoria und Sarina backen für Coppenrath & Wiese

Die YouTuberinnen haben für Coppenrath & Wiese eine eigene Torte entworfen: Mit der "Spring in eine Pfütze!"-Torte will das Konditorei-Unternehmen eine neue, jüngere Zielgruppe ansprechen.

Text: W&V Redaktion

6. Juli 2020

Sahniger Sprung in die Pfütze: die Torte der YouTuberinnen ViktoriaSarina.
Anzeige

Die beiden YouTuberinnen Viktoria und Sarina, unter ihrem Label ViktoriaSarina bekannt, sind in Sachen Influencer-Produkte bereits absolute Profis: Sie haben seit 2017 mehrere Bücher, eine Schreibwarenkollektion, ein Brettspiel und Modeartikel herausgebracht.

Jetzt bauen die beiden Österreicherinnen gemeinsam mit der ProSiebenSat.1 Media-Tochter Studio71 ihr "Spring in eine Pfütze!"-Produktportfolio weiter aus: In Zusammenarbeit mit der Konditorei Coppenrath & Wiese kommt ihre erste eigene Torte auf den Markt. Der Name der limitierten Kreation in der Geschmacksrichtung Erdbeer-Joghurt ist, natürlich, "Spring in eine Pfütze!"-Torte.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das sahnige Werk ist in Deutschland in den Rewe-Märkten erhältlich, in Österreich bei Merkur. Begleitet wird der Verkaufsstart durch Handzettel, die den Rewe-Angebots-Prospekten bundesweit beigelegt werden, sowie durch Social-Media-Kommunikation auf den Kanälen von ViktoriaSarina und "Spring in eine Pfütze!".

"Vor drei Jahren haben wir gemeinsam mit unseren Künstlerinnen ViktoriaSarina die Marke 'Spring in eine Pfütze!' ins Leben gerufen. Was mit einem inspirierenden Mitmachbuch für junge Mädchen begann, ist längst zu einem beeindruckenden Produktportfolio herangewachsen", so Sebastian Romanus, Geschäftsführer Studio71.

"Authentischer Geschmack"

Coppenrath & Wiese war es bei der Kooperation wichtig, die YouTuberinnen von Beginn an in die Produktentwicklung mit einzubeziehen. "Wir wollten eine Torte kreieren, die den Geschmack der Social-Media-Stars auch authentisch widerspiegelt. Mit der 'Spring in eine Pfütze!'-Torte ist uns das definitiv gelungen", findet Dorothee Reiering-Böggemann, Bereichsleiterin Marketing.

Insgesamt wolle man mit der Torte eine neue, jüngere Zielgruppe ansprechen. Dafür haben der Tortenbäcker, Studio71 und die beiden Influencerinnen ein 360-Grad-Konzept, von der Produktentwicklung über die Vermarktung bis hin zu den Social-Media-Promotions, geplant.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige