Anzeige

Social Media
Wie sich die Geflügelbranche auf Twitter wagt

Es klingt wie ein Himmelfahrtskommando: Der Verband der Geflügelproduzenten will auf Twitter mit Kritikern diskutieren. Warum der Schritt richtig war, erklärt Kommunikations-Chef Steinhauser.

Text: W&V Redaktion

7. Januar 2022

Michael Steinhauser in einem niedersächsischen Mastbetrieb.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner betreut die Themenbereiche Sport, MarTech, Business Model und SEO/SEA.

Anzeige