Anzeige

Hörtipp der Woche
"11 Leben": Storytelling mit Persönlichkeit

Der Journalist Max-Jacob Ost hat mit dem Podcast "11 Leben" in Perfektion gezeigt, wie gutes Storytellings, Spannungsaufbau und Cliffhänger in Podcasts funktionieren. Damit hat er Standards gesetzt.

Text: W&V Redaktion

1. Dezember 2021

11 Leben ist ein Podcast über Uli Hoeneß - vor allem aber ist es eine Geschichte über den Fußball und den Autor Max-Jacob Ost.
Anzeige

Ein großer Trend im Jahr 2021 war die Intensivierung und Professionalisierung von Podcasts, die sich ganz dem Storytelling verschreiben. Diese zeitlich begrenzten Projekte, die sich ähnlich wie eine Serie ganz und gar mit einer Materie und einen Thema befassen, haben im ablaufenden Jahr immer mehr zugenommen. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist der Podcast "11 Leben", in dem sich der Journalist Max-Jacob Ost auf die Spuren von Uli Hoeneß begibt. Doch nicht Gefängnisaufenthalte und Steuerskandale stehen im Mittelpunkt des Podcasts. Viel mehr geht es Ost darum, anhand der Person Uli Hoeneß die Geschichte des modernen Fußballs in Deutschland, die Geschichte des FC Bayern München und - interessanterweise - auch ein bisschen die Geschichte des Autors zu erzählen.

Nicht umsonst hat der Podcast "11 Leben" im Jahr 2021 den Deutschen Podcastpreis in der Kategorie Bestes Script/Beste:r Autor:in gewonnen. Denn die 17 Folgen sind nicht nur informativ, sondern Entertainment auf höchstem Niveau. Das besondere an dem Podcast ist vor allem die persönliche Note, die Ost mit in den Podcast einfließen lässt. Und so wissen die Hörer:innen am Ende des Projekts, dass er bei Aldi einkauft, wer seine Freund sind, wann er nervös wird und wie sich das äußert, zu welchen Uhrzeiten er arbeitet und dass er zwei Töchter hat, von deren Mutter er getrennt lebt.

Das alles ist nicht unbedingt wichtig für die Geschichte, aber es ist der Nährboden für den Spannungsbogen, den Ost von Folge zu Folge spannt. Denn dem Autor geht es folgenlang darum, einen Interviewtermin mit Hoeneß zu bekommen. Das zehrt an seinen Nerven und lässt die Zuschauer mitfiebern. Ganz klar: Wie das Leben von Hoeneß weitergeht und wie sich der FC Bayern entwickelt, dass wissen die Expert:innen des Fußballs und alle anderen können es nachlesen. Ob, wann und wie Ost aber Hoeneß trifft, diese Frage weiß am Anfang noch niemand so richtig. Je mehr Ost von sich preis gibt, seine Gefühlswelt und sein Privatleben im Podcast ausbreitet, desto mehr sind die Hörer:innen auf seiner Seite, lernen ihn kennen und mögen. Das ist der brillante Kniff des Konzepts.

Mit "11 Leben" ist Ost in Zusammenarbeit mit seinem Team, den Wake Word Studios und der Audio Alliance ein Projekt gelungen, das seinesgleichen sucht und das jetzt auch den Weg in die Ohren all jener finden sollte, die sich nicht oder nur wenig für Fußball interessieren. Denn Max-Jacob Ost ist es gelungen, ein Stück Zeitgeschichte in einen Podcast zu verpacken. Und er hat gezeigt, was mit gutem Storytelling in Podcasts möglich ist. Die Latte bei diesem Thema hängt ab sofort hoch. 


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige