Anzeige

Studie
Die Jungen hören Podcasts via Spotify

Eine neue Studie besagt, dass die 13- bis 23-Jährigen vor allem Spotify als Podcast-Plattform schätzen. Diese Favorisierung nimmt bei den Älteren deutlich ab. Sie landen eher bei Apple Podcasts.

Text: W&V Redaktion

6. Oktober 2021

Junge Menschen lieben Spotify. Vor allem als Podcast-Plattform.
Anzeige

Die Gen Z liebt Spotify. Vor allem für ihren Podcast-Konsum greifen die 13- bis 23-Jährigen auf die schwedische Plattform zurück. Das veröffentlicht eine Studie von Morning Consult. 52 Prozent der jungen Generation sagt, sie hören ihre Audioformate über Spotify. Apple Podcast rangiert abgeschlagen an zweiter Stelle. Nur 16 Prozent greifen auf die Plattform aus dem Apfel-Universum zurück.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ebenfalls einig sind sich die jungen User:innen bei der Frage nach ihren Lieblingsformaten. Die größte Anzahl hört am liebsten Comedy. Es folgt True Crime. Nachrichten, die bei den erwachsenen Hörer:innen am gefragtesten sind (80 Prozent der erwachsenen Podcast-Fans bevorzugen News als liebstes Format), landen mit 48 Prozent eher weiter hinten. 

Und auch bei der Frage nach den Lieblings-Hostern sind sich die Youngsters der GenZ einig: Influencer:innen sind beliebte Gastgeber:innen in Podcasts. Sie sind in der Lage, eine Community aufzubauen, die Hörer:innen nachhaltig binden. 


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige