Anzeige

Aus "Walküre" wird "Soft Valkyrie"
Staatsoper Hannover macht aus Oper einen Podcast

Die Staatsoper Hannover will allen, die bisher Wagners Ring zu anstrengend, zu lang oder zu wenig zugänglich fanden, beweisen, dass es auch anders geht. Mit einer Podcast-Version der "Walküre".

Text: W&V Redaktion

7. Juli 2021

Mit einer aufwändigen Podcast-Produktion will die Staatsoper Hannover eine neue Zielgruppe für das Werk Wagners gewinnen.
Anzeige

Wenn die junge Zielgruppe nicht in die Oper geht, dann muss die Oper eben zur Zielgruppe kommen - bereits seit geraumer Zeit versuchen sich die großen Musikhäuser und Theater darin, ihr Programm weniger elitär darzustellen und sich für neue und jüngere Zuschauer:innen zu öffnen. Die Staatsoper Hannover geht jetzt einen besonders kreativen Weg und probiert sich an einem Podcast, der aus der Wagner-Oper "Walküre" entstanden ist.

Unter dem Titel "Soft Valkyrie" gibt es sowohl den gesamten ersten Akt als Podcast oder wahlweise auch Videoformat auf Youtube.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der Komponist und Spieledesigner David Kanaga hat Wagners berühmte Oper in einen zeitgenössischen Podcast verwandelt. Während er Richard Wagners Komposition und dramatischer Handlung um Göttervater Wotan und dessen Lieblings-Walküre Brünnhilde genau folgt, wird auf musikalischer Ebene seine Kreativität als Spieledesigner in der Verwendung von elektronischen Instrumenten und Soundeffekten voller Humor, Drama und Mystik hörbar. 

Ungewöhnliche musikalische Besetzung

Die Walküre, der zweite Teil von Wagners Der Ring des Nibelungen, erklingt komplett und ungekürzt, die Rollen werden jedoch von einer atypischen Besetzung, die von klassisch ausgebildeten Sänger:innen bis zu dämonischen Stimmkünstler:innen reicht, gesungen. Die Besetzung führt internationale Stars unterschiedlicher Genres von Klassik über Rap bis Death Metal zusammen. Als Siegmund ist der ghanaische Rapper und Produzent Bryan the Mensah zu hören. Der Musiker, der im September 2017 von Apple Music zum "New Favorite Artist" ernannt wurde, genießt einen wachsenden Ruf in Afrikas alternativer Szene.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ihm zur Seite steht als Sieglinde Hailey Clark, gefeierte Sopranistin an der Staatsoper Hannover. Hunding wird von Attila Csihar gesungen, der vor allem aus seiner musikalischen Arbeit mit der Black-Metal-Band Mayhem bekannt ist. Der niederländische Bariton Mattijs van de Woerd, die amerikanische Sopranistin Nadine Secunde und die weltweit gefeierte Sopranistin Claron McFadden sind als Wotan, Fricka und Brünnhilde zu erleben. Den berühmten Walküren leihen Mercedes Arcuri, Clara Nadeshdin, Weronika Rabek und Monika Walerowicz, allesamt Sängerinnen der Staatsoper Hannover, ihre Stimmen. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Als Erzähler führt Stephen Fry durch den Podcast. Er liest die Regieanweisungen, die Richard Wagner notierte und verwandelt den Podcast dadurch in ein Hörspiel. Der 1. Akt der Oper wurde in vier Podcast-Folgen veröffentlicht und ist auf allen bekannten Podcast-Plattformen abrufbar sein. Der 2. und 3. Akt sind für Sommer und Herbst geplant.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige