Anzeige

Mit Eckart von Hirschhausen
Neue Folgen von "Wissen vor Acht"

Nach der Themenwoche "Stadt.Land.Wandel" kommt das Format heute mit einem neuen Schwerpunkt zurück: In vorerst 20 Ausgaben geht es mittwochs um 19:45 Uhr um "Wissen vor acht - Erde".

Text: W&V Redaktion

9. März 2022

Eckart von Hirschhausen gibt wieder Einblicke in "Wissen vor Acht".
Anzeige

Ab heute geht es wieder los, und Eckart von Hirschhausen präsentiert wöchentlich immer mittwochs um 19.45 Uhr eine Folge "Wissen vor Acht" bei ARD. Dabei geht es in den neuen Folgen des Wissensformats um unseren Planeten: die großen Zusammenhänge wie globale Wetter- und Klimaphänomene - aber auch die ganz kleine, fast unsichtbaren Wunder, die sich jeden Tag im Mikrokosmos ereignen.

Heute geht es los mit dem Thema "Klimazwerg Deutschland?", Hirschhausen erklärt, warum die Deutschen - auch wenn sie für weniger als 2 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen zuständig sind, trotzdem mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Spoiler: Die Zahl trügt, Deutschland ist in Wirklichkeit einer der großen CO2-Verursacher. Weitere Themen: Zeckenalarm durch Klimakrise, eine Handvoll Erde, wo es unter anderem um Biotope geht, und Gib Gummi - was Reifenabrieb mit der Eisschmelze zu tun hat.


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.

Anzeige