Anzeige

In 36 Ikea-Filialen
Ikea mit Shop-in-Shops zum Thema Nachhaltigkeit

Den eigenen Alltag ohne großen Aufwand nachhaltiger gestalten? Das geht! Ikea hat eine kreative Shop-in-Shop-Lösung entwickelt, in denen Kund:innen Produkte kennenlernen können, die dabei helfen.

Text: W&V Redaktion

2. Februar 2022

In 36 Ikea-Filialen in Deutschland steht nun alles im Zeichen der Nachhaltigkeit.
Anzeige

Unter dem Motto "Beginne einen nachhaltigeren Tag – jeden Tag" lädt Ikea Deutschland seine Kund:innen nun in 36 Einrichtungshäusern in die "Sustainable Living Shops" ein. Dabei handelt es sich um Shop-in-Shop-Lösungen, in denen das Unternehmen nützliche Alltagshelfer sowie Ideen, Tipps und Tricks für ein umweltbewussteres Leben zu Hause zeigt. Ziel von Ikea ist es, die vielen Menschen zu inspirieren und dabei zu unterstützen, im Einklang mit der Umwelt einen besseren Alltag zu leben.

Das Ziel: Zeigen, dass Nachhaltigkeit erschwinglich sein kann

Die Idee basiert auf den Ergebnissen einer globalen Studie der INGKA Gruppe: Nur wenige Menschen haben das Gefühl, zu wissen, was sie konkret tun können, um nachhaltiger zu leben und halten eine entsprechende Lebensweise zudem für zu teuer. Genau da sollen die "Sustainable Living Shops" ansetzen: Ikea möchte zeigen, dass nachhaltige Lösungen clever, intuitiv, aber – und das ist besonders wichtig – auch gleichzeitig erschwinglich sind. So will das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kund:innen die Hürden überwinden, die viele aktuell noch hinsichtlich einer nachhaltigeren Lebensweise sehen. Diese Erkenntnisse decken sich auch mit den Ergebnissen einer Ströer-Umfrage, nach der denen sich nachhaltige Zielgruppen in einem ständigen Spannungsverhältnis von gutem Willen und Komfort befinden.

So sieht einer der Sustainable Living Shops in den 36 Filialen aus.

Die Möbelkette zeigt in den neuen Shop-in-Shops nun, wie man Wasser oder Strom spart, Lebensmittelabfälle reduziert, nachhaltige Materialien wie Baumwolle, Bio-Kaffee oder Ideen für das Recycling und die Wiederaufbereitung alter Möbelstücke und stellt viele nachhaltige Produkte vor, die es ermöglichen sollen, mit kleinen, erschwinglichen Veränderungen ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Auf dem Weg zu Klimaneutralität

Die Maßnahme findet auch im Rahmen der "People & Planet Positive" Strategie statt, mit der Ikea es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht hat, rund eine Milliarde Menschen dazu zu inspirieren, einen besseren Alltag innerhalb der Grenzen unseres Planeten zu leben. Die "Sustainable Living Shops" sollen ein Beispiel dafür sein, wie das Unternehmen seinen Kund:innen innovative neue Produkte und Services bietet, um zu zeigen, dass es einfacher und erschwinglicher als je zuvor ist, das Leben zu Hause nachhaltiger zu gestalten. Ikea selbst hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimapositiv und zirkulär zu werden.

Die Nachfüllbehälter von Ikea sind schon lange Kult. Nun wird ihr Nutzen noch besser herausgestellt.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige