Anzeige

In der App
Domino's lässt Pizza per Gedanken bestellen

Der US-amerikanische Pizza-Dienst hebt das Thema Customer Experience zum Start der neuen Staffel von "Stranger Things" aufs nächste Level: Über die App können Hungrige Pizza ordern - per Gesichtsausdruck. 

Text: W&V Redaktion

24. Mai 2022

Strange: Pizza bestellen, ohne zu bestellen.
Anzeige

US-Amerikanische Fans der Netflix-Serie "Stranger Things" können ihre übernatürlichen Kräfte jetzt auch beim Domino's-Pizzadienst selbst testen. Vor dem Start der vierten Staffel kooperieren Domino's und Netflix und bieten Pizza-Fans eine neue App, mit der man Pizza über den bloßen Gedanken daran bestellen kann! Die App versetzt die User:innen als "Testpersonen" in das aus der Staffel bekannte Hawkins National Lab in Hawkins, Indiana - und damit in das Zentrum der Serie im Jahr 1986.

Dort können die Fans das Labor erkunden, Dinge suchen, Spiele spielen und eben Pizza bestellen! Dafür nutzt die App eine Gesichtserkennungs- und Eye-Tracking-Technologie und lässt Hungrige bestimmte Gesichtsausdrücke und Kopfbewegungen machen. So ganz futuristisch wie es klingt ist es aber nicht: Um eine Bestellung per Gedanken aufzugeben, muss man ein bestehendes "Pizza-Profil" in der App haben - mit einer bereits gespeicherten Bestellung. Ein Spaß ist es dennoch. Und die Pizza ist echt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.

Anzeige