Anzeige

Screenforce: ARD
Highlight Fußball WM - "Näher dran geht es nicht"

Das Jahr steht im Ersten voll im Zeichen des Fußballs: Zur WM im November und Dezember bringt ARD Media nicht nur eine neue Spotplatzierung (nach der Nationalhymne!), sondern einige Besonderheiten.

Text: W&V Redaktion

22. Juni 2022

Uwe Esser, Geschäftsleiter TV bei ARD Media, zeigte die Werbemöglichkeiten zur Fußball WM.
Anzeige

Die Fans müssen in diesem Jahr zwar etwas länger warten, bis es so weit ist. Doch das Warten lohnt sich, denn eine Fußball Weltmeisterschaft, die erst Ende des Jahres stattfindet, hat auch ihre Vorteile. Und das Event ist nicht nur ein Highlight für die Fans, sondern steht auch im Mittelpunkt der Fernsehsaison 2022/2023 bei ARD Media und im Ersten. "Eine WM, die im November und Dezember stattfindet, eignet sich vor allem für Kampagnen in der Vorweihnachtszeit", sagte Uwe Esser, Leiter TV-Vermarktung, im ARD-Screening bei den diesjährigen Screenforce-Days.

Bis zu 23 werberelevante Spiele

Hinzukommt, dass der Sender in den bis zu 23 werberelevanten Spielen ein differenziertes Pricing anbietet, in kurzen Werbeblöcken und mit Sonderplatzierungen wie Countdown oder Solo Split. Und neuerdings noch eine ganz neue Werbeform, den "Golden Spot": Er wird kurz vor dem Fußballspiel gezeigt, nach der Nationalhymne und vor dem Anstoß. "Näher dran geht es nicht", kommentierte Moderator Wolfram Kons. Alle vermarktungsrelevanten Gruppen-Begegnungen der deutschen Mannschaft werden im Ersten zu sehen sein, los geht es am 23. November gegen Japan, am 1. Dezember folgt das nächste deutsche Spiel im Ersten gegen Costa Rica oder Neuseeland. Zudem überträgt das Erste in der Vorrunde 18 Spiele an sechs Sendetagen, darunter auch die Begegnungen vieler Titelanwärter wie Frankreich, Brasilien, England, Spanien und Belgien. Im Achtelfinale werden drei Partien im Ersten gezeigt. Erreicht das deutsche Team das Viertelfinale, wird dieses ebenfalls im werberelevanten Zeitfenster zu sehen sein. Auch ein Halbfinale und das Finale laufen im Ersten.

Quiz-Shows und Nachhaltigkeit

Natürlich ging es im Screening der ARD aber nicht nur um Fußball. Auch Herbsthighlights wie "Das weiße Haus am Rhein" waren Thema, neue Folgen von "Gefragt - Gejagt", neue Staffeln an den Serientagen unter der Woche und die beliebten Quiz-Shows. Und natürlich Nachhaltigkeit: So habe man eine Vereinbarung mit Climate Partner zum "Green GRP" getroffen, mit dem CO2, das bei Kampagnen anfällt, durch das Pflanzen von Bäumen ausgeglichen wird.

Weniger erfreulich war eigentlich nur der WM-Tipp von Bastian Schweinsteiger - er tippt auf Frankreich als Sieger.


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.

Anzeige