Anzeige

Podcast-Plattform
Podimo: Mehr Geld für neue Märkte

Podimo überzeugt seine Geldgeber und kommt 58,6 Mio. Euro in einer neuen Finanzierungsrunde. Die Pläne, wohin das Investment fließen soll, stehen bereits.

Text: W&V Redaktion

14. September 2022

Podimos CEO Morton Strunge sammelt erneut Geld für Podimo ein und treibt die Expansion voran.
Anzeige

Podimo, Subscription-Service für Podcasts und Hörbücher, sichert sich eine weitere Finanzierungsrunde von 58,6 Mio. Euro. Angeführt wird die Runde erneut von 83North, Highland Europe und Saban Ventures, mit weiterer Beteiligung der bestehenden Investoren Chr. Augustinus Fabrikker, Heartcore und Headline. Das neue Kapital wird in Expansion, Content und die Weiterentwicklung der Technologie und der App fließen.

"Unsere internationale Expansion schreitet schneller voran als erwartet, und wir sehen, dass unsere Wachstums- und Content-Strategie weiterhin effizient skaliert. Diese Finanzierungsrunde ist ein klares Zeichen dafür, dass unser Modell funktioniert. Wir konzentrieren uns auf das Wachstum unserer bestehenden und die Erschließung neuer Märkte, bauen aber auch unseren umfangreichen Content-Katalog aus. In der aktuellen Lage ist es außerdem besonders wichtig, finanzielle Nachhaltigkeit zu demonstrieren. Deshalb freuen wir uns darüber, dass nach nur drei Jahren einer unserer Märkte bereits profitabel geworden ist und sich mehrere weitere auf einem ähnlichen Weg befinden", sagt CEO und Gründer Morten Strunge.

Podimo verfolgt eine "Local-First"-Strategie und priorisiert Inhalte von wichtigen Stimmen unserer Zeit. Die App setzt auf eigene, exklusive Audio-Inhalte ohne Werbung - mit einer umfangreichen Sammlung von Podcasts und Hörbüchern. Podimo bietet Podcaster:innen und Autor:innen eine nachhaltige Möglichkeit, ihre Inhalte zu monetarisieren. Die App ist derzeit in Dänemark, Deutschland, Spanien, Norwegen, den Niederlanden, Finnland und in Lateinamerika verfügbar.

Das in Kopenhagen gegründete Unternehmen hat seine Mitarbeiterzahl seit 2021 verdoppelt. Podimo konnte auch die Zahl der zahlenden Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr verfünffachen und war 2022 der am schnellsten wachsenden Podcast- und Hörbuch-Abonnementdienst in Europa. Nach der Übernahme der niederländischen Produktionsfirma Dag en Nacht launchte Podimo im April in den Niederlanden, Finnland folgte im August.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige