Anzeige

Neugeschäft
Brinkert Lück, Sassenbach, Golin, Carat: Die Etats der Woche

Jede Woche wechseln wichtige Kommunikationsetats. W&V stellt immer am Freitag die interessantesten Gewinne vor. 

Text: W&V Redaktion

23. September 2022

Brinkert Lück hat mit der SPD-Bundestagskampagne 2021 die wohl beste Referenz. Nun geht es nach Österreich.
Anzeige

Sassenbach ist neue globale Leadagentur von Völkl

Für die Entwicklung einer richtungsweisenden Markenstrategie war die globale Wintersportmarke Völkl auf der Suche nach einem neuen Agenturpartner. Pünktlich zum Start der Wintersportsaison konnte sich nun Sassenbach Advertising den Etat sichern und wird die Marke sowohl lokal in den DACH-Kernmärkten als auch international im Lead betreuen.

Der Auftrag umfasst die Entwicklung einer neuen globalen Markenstrategie mit Fokus auf die Sortimentsbreite des Skiherstellers. Ziel ist es, zum einen die bestehenden Kundenbeziehungen weiter zu vertiefen und zum anderen die neuen, jüngeren Zielgruppen der hippen Freestyler und Extremsportler weiter auszubauen - von Otto Normalverbraucher über Extremskifahrer:innen und Tourengeher:innen bis hin zu All-Mountain-Liebhaber:innen.

Peter Metz, Geschäftsführer von Sassenbach Advertising: "Das Mandat ist der Hammer! Sowohl das Völkl-Team auf Kundenseite als auch unsere eigene Mannschaft waren in der Zusammenarbeit von Minute eins an sofort enthusiastisch dabei. Eine Neuausrichtung zu begleiten, die sich nicht nur auf die Marke, sondern auch unternehmensstrategisch auswirkt, bedeutet viel Verantwortung – aber auch eine enorme Motivation. Marke, Kommunikation und Vertriebsmaßnahmen bringen wir mit der Performance der Völkl-Produkte aufs gleiche Level." 

Erste Ergebnisse sind kurzfristig zu erwarten. Mit Hochdruck entsteht derzeit eine Kampagne zum 100-jährigen Jubiläum von Völkl 2023. Unter dem Motto "100 Years of High Standards" soll diese schon im Herbst an den Start gehen. Zu den Aktivitäten zählen auch klassische PR- und Social-Media-Maßnahmen mit Einbindung von aktiven Völkl-Skistars, -Mitarbeitenden und der Völkl-Community.

Max Kalbfell, Global Marketing Director Völkl, Marker und Dalbello bei Elevate Outdoor Collective: "Die Herausforderung besteht darin, unsere zukünftige vertriebliche Ausrichtung mit der Marke zu synchronisieren. Das Team von Sassenbach konnte uns mit großem Verständnis für den Markt und die heterogene Zielgruppe sowie mit viel Leidenschaft überzeugen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind gespannt auf die erste Kampagne."

Reddit: Golin ist der neue Pressekontakt in Deutschland

Die Plattform Reddit vereint mittlerweile mehr als 100.000 Communities auf der ganzen Welt, in denen sich Nutzer:innen über Interessen, Hobbys und Leidenschaften austauschen können - in Deutschland genießt die Plattform bisher aber noch wenig Bekanntheit. Der offizielle Start in Deutschland erfolgte auch erst Ende 2021. Und dennoch sei die deutsche Community schon die viertgrößte, teilt die PR-Agentur Golin mit. Denn diese hat sich nun den PR-Etat des Netzwerks für das Netzwerk gesichert. 

Reddit plant demnach, seine deutschsprachigen Communities zu fördern, seine Nutzerschaft zu vergrößern und sein lokales Anzeigengeschäft auszubauen, damit mehr deutsche Marken auf der Plattform ein Zuhause finden. Die Agentur bietet neben der Beratung von potenziellen Werbepartnern und Marketingexpert:innen, Dateninsights und Social Listenings.

Brinkert Lück betreut die Sozialdemokraten jetzt auch in Österreich 

Nach der Kampagne für die SPD beim deutschen Bundestagswahlkampf 2021, die unter anderem Olaf Scholz als "Kanzlerin" inszenierte, wird Brinkertlück künftig auch die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) bei digitalen und analogen Kampagnen betreuen. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch: "Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, Raphael Brinkert als Partner an Bord der SPÖ-Kommunikation zu holen. Er ist einer der gefragtesten Werber Deutschlands und hat mit seiner erfolgreichen Scholz-Kampagne Maßstäbe in der politischen Kampagnenarbeit gesetzt." 

Die SPD-Kampagne im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland 2021.

Firmengründer Raphael Brinkert, der zuvor auch schon für die damalige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel tätig war, sagt: "Österreich hat eine Politik verdient, die in herausfordernden Zeiten mit Leidenschaft, Kompetenz und mutigen Ideen für mehr soziale Gerechtigkeit für die Bevölkerung kämpft. Dafür steht die SPÖ mit ihrer Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner. Es ist eine interessante und spannende Aufgabe, die SPÖ bei ihrer Kampagnen- und Informationsarbeit zu unterstützen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit." Ob er damit auf die vielen Skurrilitäten der vergangenen Jahre anspielt? 

Molson Coors Beverage vergibt sein Media-Mandat für Großbritannien und Irland an Carat

Und zum Abschluss noch etwas Internationales: Ab dem 1. Januar 2023 wird die Dentsu-Tochter Carat den Media-Etat der Brauereigruppe Molson Coors Beverage in Großbritannien und Irland betreuen. Das Mandat umfasst die gesamte Medienstrategie sowie Planung und Einkauf.

Clare Chapman, CEO von Carat UK, sagt: "Im Zentrum unseres "Designing for People"-Ansatzes stehen ein tiefes Verständnis des menschlichen Verhaltens, ein hochentwickelter Planungsprozess, der durch die proprietären Daten und Tools von Dentsu untermauert wird, und die Leidenschaft, diese Dinge zusammenzubringen. Ich bin sehr stolz auf die Art und Weise, wie unsere Mitarbeiter unseren Ansatz für das wunderbare Team von Molson Coors zum Leben erweckt haben. Wir können es kaum erwarten, loszulegen und zu sehen, was wir gemeinsam erreichen können."

Commerzbank vergibt Kreativetat an Leo Burnett/Publicis Groupe Germany

Dennis May (l.) und Christian Rätsch im Commerzbank Tower in Frankfurt.

Die zum Publicis-Netzwerk gehörende Agentur Leo Burnett wird sich ab Januar 2023 als Leadagentur um die werbliche Kommunikation der Commerzbank kümmern. Der Entscheidung ging ein mehrstufiges Auswahlverfahren voraus, in dem sich das Team der Publicis Groupe Germany durchsetzte.

"Die Commerzbank ist die Bank für Menschen und Unternehmen in Deutschland, die in einer sich verändernden Welt einen verlässlichen Partner an ihrer Seite suchen. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir auch in herausfordernden Zeiten immer neue Perspektiven", so Katrin Menne, Head of Brand & Research, Commerzbank AG. "Die strategische und kreative Kompetenz, vor allem aber das große Engagement des Teams haben uns überzeugt. Die Agentur Leo Burnett und die Publicis Groupe haben uns bewiesen, dass sie unsere Branche und unsere Kunden sehr gut verstehen und sensibel mit den realen Marktbedingungen unserer Zeit umgehen können."

Es ist ein Mega-Etat, keine Frage. Doch ausgerechnet bei einer Bank wie der Commerzbank von Haltung und gesellschaftlicher Verantwortung zu sprechen, ist bei dem Image, das ihr anhaftet, etwas überzogen. Vielleicht aber soll Leo Burnett es nun richten? Christian Rätsch, verantwortlicher CEO für die Kreativagenturen der Publicis Groupe zum Pitch: "Wir sind sehr stolz, uns im Wettbewerb behaupten zu können. Wir leben in einer Zeit, in der Banken eine große gesellschaftliche Verantwortung tragen. Daher freuen wir uns, mit dem Team der Commerzbank der Marke eine starke kreative Stimme zu geben."

Dennis May, Kreativchef der Publicis Groupe ergänzt: "Die Commerzbank hat von je her mit ihrer Kommunikation Haltung gezeigt und mit herausragenden Arbeiten auf sich aufmerksam gemacht. Für einen Kreativen ist es daher eine wunderbare Chance, diese Volksmarke weiter zu entwickeln."


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige