Anzeige

Neugeschäft
KNSK, Haebmau, Vasataschröder, The & Partnership, Mindshare: Die Etats der Woche

Jede Woche werden Etats neu vergeben. W&V stellt immer freitags eine Auswahl interessanter Pitchergebnisse vor und skizziert, worum es geht.

Text: W&V Redaktion

5. August 2022

Bereits seit 15. Jahren betreut Vasataschröder die SKL, nun konnte sich die Hamburger Agentur erneut den Etat sichern.
Anzeige

Haebmau sichert sich Etat von Napapijri

Haebmau baut ihr Kundenportfolio in der Fashion Unit um Director Cindy Westermeier und am Standort München aus. Seit Mai ist das Team für die strategische Kommunikation für Napapijri in Deutschland verantwortlich. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Brand Awareness zu schaffen und Napapijri dabei als Iconic Outdoor Fashion Brand zu positionieren.

Gegründet als Hersteller von Reisetaschen, hat sich Napapijri zu einer Bekleidungsmarke entwickelt, die sich dem Outdoor-Bereich und Nachhaltigkeit verpflichtet hat. Um die Bekanntheit und Brand Equity im deutschen Markt zu steigern, will sich Haebmau auf die strategische Kommunikation, kontinuierliche PR-Aktivitäten, Storytelling und den Bereich Media Relations fokussieren. Unterstützend soll der Aufbau einer starken Brand Community in Deutschland bestehend aus Creator:innen und Influencer:innen sowie Aktivierungen und Events für den entsprechenden Buzz für Napapijri im Markt sorgen.

KNSK holt sich Leadetat des hvv nach mehrstufigem Pitch

Kim Alexandra Notz und Florentin Hock, Geschäftsführung KNSK.

KNSK ist neue Leadagentur des Hamburger Verkehrsverbundes. Die Hamburger Gruppe konnte sich in einem mehrstufigen Pitchverfahren gegen - nach eigenen Angaben - namhafte Konkurrenten durchsetzen. Das Mandat umfasst neben Markenstrategie und Markenführung die Entwicklung von Kampagnen und Kommunikationsaktivitäten für die Marke hvv. Ein besonderer Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Weiterentwicklung der Marke hin zu einer "Mobilitätswende-Marke" und kreativen Kommunikationsmaßnahmen aus den Bereichen Campaigning und Content Marketing. Die Zusammenarbeit startet ab sofort.

"Es wird wohl wenige in Hamburg und Umland geben, die den hvv nicht kennen. Aber was genau bedeuten wir den Bewohner:innen unserer Region, was bewegt sie und uns in welcher Lebenssituation? Das Team von KNSK bringt die weitgefächerte Expertise der Markenführung und redaktioneller Themenbearbeitung in unsere gemeinsame Aufstellung, um diesen Fragen gezielt nachzugehen", sagt Christian Backen, Bereichsleitung Marktkommunikation beim hvv.

"Als Hamburger Agentur, der Nachhaltigkeit und die Lebensqualität in unserer Stadt am Herzen liegen, hätten wir uns keine bessere Aufgabe wünschen können, als mit dem hvv die Mobilitätswende in Hamburg aktiv zu gestalten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und das große kommunikative Potenzial, das in dieser Aufgabe steckt", sagt Florentin Hock, Chief Creative Officer von KNSK. 

Für den hvv-Etat stellt KNSK ein integriertes Team, bestehend aus Kreativen, Content- und Social Media Expert:innen sowie Markenstrateg:innen. Erste Arbeiten sollen ab dem vierten Quartal 2022 sichtbar sein.

Vasataschröder überzeugt die SKL - Jörg Pilawa bleibt Markenbotschafter

Grund zur Freude beim Team von Vasataschröder: Magnus Schröder, Heiko Schmidt, Marco Safavi-Hir, Heike Gudella, Mirko Vasata (v.l.).

Vasataschröder ist aus dem Pitch um den Werbeetat der SKL-Lotterie als Sieger hervorgegangen. Die Gemeinsame Klassenlotterie der Länder, GKL, hatte turnusmäßig zur offenen Ausschreibung geladen und hat nun erneut ihrem Etathalter das Vertrauen ausgesprochen. Damit gehen Vasataschröder und die SKL in das 15. Jahr der Zusammenarbeit. 

"Das Team um Magnus Schröder und Heiko Schmidt hat uns mit ihrem Verständnis von Marke und Markt überzeugt", so Dr. Bettina Rothärmel, Vorstand Marketing & Vertrieb bei der GKL. "Wir freuen uns, mit Vasataschröder den richtigen Partner für die strategischen Herausforderungen der nächsten Jahre gefunden zu haben."

Seit gut einem Jahr steht Jörg Pilawa als Markenbotschafter und Gesicht der Kampagne im Zentrum aller Aktivitäten. In Zusammenarbeit mit den Lotterie-Einnahmen der SKL wird diese Strategie nun fortgesetzt und die digitale Ausrichtung von Kommunikation und Vertrieb intensiviert.

"Die SKL ist ein idealer Kunde für uns. Die Mischung aus inhaltlicher Komplexität, strategischem Zielgruppenverständnis und operativer Schlagzahl spiegelt unser Verständnis von 'full thinking – fully dedicated' wieder", so Heiko Schmidt, Kreativ Geschäftsführer und Partner.

"Unser Agentur-Credo 'Build the Brand while you make the sale' beschreibt die Aufgabe für die nächsten Jahre sehr gut", sagt auch Magnus Schröder, GF Beratung und Gründer der Agentur.  betreut neben der SKL auch seit vier Jahren deren Schwestermarke NKL sowie über 20 weitere internationale, nationale und regionale Kunden. Zuletzt konnte sich die Agentur über die Neukunden Bethmann Bank und WISO Steuer freuen.

The & Partnership Germany gewinnt Kreativ-Etat des globalen Streaminganbieters Cliq Digital

The & Partnership Germany übernimmt ab sofort den Kreativ-Etat des globalen Streaminganbieters Cliq Digital AG mit einem Fokus auf die neue Streamingmarke Cliq. Mit einem integrierten Kommunikationsansatz zur Übersetzung der Cliq-Positionierung "Revolutionär einfach" in eine kreative Brand Plattform auf sämtlichen Kanälen konnte sich die Kölner Agentur in einem mehrstufigen Pitchprozess gegen weitere Wettbewerber durchsetzen. George Ursateanu, Managing Director der Cliq Digital AG: "Bereits im Pitch hat uns das Team mit einer starken Kreatividee überzeugt! Mit The&Partnership Germany haben wir uns für einen starken Agenturpartner entschieden, der uns viele Vorteile bringt: Spaß an der Produktion der ersten umfassenden Launchkampagne für Cliq, strategische Insights im Creative Planning und die Internationalität, die wir im Denken brauchen – denn wir wollen mit Cliq in viele weitere Märkte expandieren."

Als neue Kreativ-Leadagentur betreuen die Düsseldorfer den gesamten kommunikativen Auftritt der Marke in TV, Out-of-Home, Digital und Display sowie begleitende PR-Maßnahmen. Darüber hinaus agiert die Agentur als Social-Leadagentur für die Content-Kreation. Im Fokus der Zusammenarbeit steht als erstes Projekt die deutschlandweite Launchkampagne des geplanten Streamingportals, das in Deutschland ab September 2022 im Web und auf allen Plattformen mit einer nativen App für Mobile und TV live geht. 

Marco Köditz, Creative Client Lead von The & Partnership Germany, sagt: "Als wir von Cliq gehört haben, hatten wir sofort Lust, loszulegen. Streamen war schon immer leicht, aber jetzt wird’s einfach. Die Message wollen wir an alle Abonnentinnen und Abonnenten senden, die sich jeden Abend stundenlang durch die unendliche Content-Bibliothek ihrer Streaming-Anbieter klicken, anstatt einfach auf Play zu drücken."

Marek Michels, Managing Director von The & Partnership Germany: "Wir freuen uns über diesen neuen Kunden und die tolle Zusammenarbeit. Cliq und The&Partnership sind like-minded, wenn es um Unternehmergeist und Wachstumsambitionen geht. Wir haben das Glück, die Plattform cliq.de für einen so großen Player als Leadagentur aus Deutschland heraus zu launchen und freuen uns auf die Reise, gemeinsam mit Cliq zu wachsen."

Mindshare sichert sich den Mediaetat von Audibene

Katja Anette Brandt, Vorsitzende der Geschäftsführung von Mindshare.

Mindshare hat sich den Mediaetat des Berliner Hörakustik-Unternehmens Audibene für Deutschland gesichert. Die Frankfurter Mediaagentur setzte sich in einem Pitch gegen - nach eigenen Angaben - namhafte Wettbewerber durch. Ziel der Zusammenarbeit mit Mindshare ist es, die Bekanntheit der Marke weiter zu steigern und mittel- und langfristige Wachstumsziele zu erreichen. Zielgruppe des Hörakustikers sind Menschen ab 45 Jahren mit Hörbeschwerden. Neben digitalen Marketing-Maßnahmen will Audibene daher künftig vermehrt in markenorientierte, klassische Kommunikation investieren. Audibene wurde 2012 gegründet und in der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Südafrika, den USA, Kanada, Südkorea, Singapur, Malaysia und Indien aktiv. Weltweit arbeiten mehr als 1.500 Menschen für die Hörakustik-Plattform.

Katja Anette Brandt, DACH CEO Mindshare, sagt: "Audibene ist ein Unternehmen mit einer digitalen DNA, das in den vergangenen zehn Jahren den Hörakustik-Markt revolutioniert hat. Mindshare hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen in der Transformation zu unterstützten, so auch gerade solche Innovatoren bei ihrer Markenkommunikation. Wir freuen uns sehr darauf, dieses dynamische und junge Unternehmen bei seinem weiteren Wachstumskurs zu begleiten."

Tobias Haude, Global Head of Product Marketing Audibene: "Nach unserem erfolgreichen Wachs- tumskurs über die vergangenen zehn Jahre möchten wir mit audibene jetzt verstärkt in unsere Markenbekanntheit investieren. Wir setzen dabei, neben einem breitgefächerten Online-Marketingmix, vermehrt auf die klassische Kommunikation. Wir freuen uns, ein so ausgeschlafenes Team wie das der Mediaagentur Mindshare an unserer Seite zu wissen und dieses neue Kapitel gemeinsam zu gestalten."

Wer sich die Woche noch freuen durfte:

Das ist der neue Unternehmensauftritt der BSH

So führt Adobe den FC Bayern in ein neues Zeitalter


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige