Anzeige

10 Jahre Mars-Rover
Episches Video: 100.000 Mähroboter singen "Happy Birthday"

Über 3,5 Millionen Mal wurde die Generalprobe bereits geklickt. Das eigentliche Spektakel ist aber für den 5. August angesetzt. Für den einsamsten Roboter im ganzen Universum.

Text: W&V Redaktion

3. August 2022

Von der Erde zum Mars: Niemand sollte für sich selbst "Happy Birthday" singen müssen, wie es Curiosity vor neun Jahren getan hat.
Anzeige

Zehn Jahre ist es her, dass der Mars Rover Curiosity auf dem Mars landete, um dort selbstständig das Gelände zu erkunden und wissenschaftliche Untersuchungen vorzunehmen. Ein Jahr später, am 5. August 2013 spielte er für sich selbst die Melodie von "Happy Birthday" ab, doch um die Batteriekapazitäten zu schonen, sind die weiteren Geburtstage seither ohne standesgemäßes Ständchen verstrichen. Zum zehnjährigen Jubiläum möchte Husqvarna das ändern und lässt 100.000 seiner Mähroboter "Automower" ein Geburtstagsständchen für den einsamsten Roboter im Universum singen. 

So herzzerreissend das klingt, so rührend und gleichzeitig episch ist auch das Video zu der Aktion inszeniert. Man muss sich schon erinnern, dass es sich bei dem Hauptprotagonisten in dem knapp eineinhalbminütigen Film um einen Roboter handelt. Nicht umsonst wurde der Clip, der an die Stimmung im Disney-Film Wall-E erinnert, allein auf Youtube über 3,5 Millionen Mal angesehen (Stand: 3. August). Auf Social Media kann die Aktion von der Entwicklung bis zur Generalprobe im Video unter #HappyBirthdayCuriosityRover verfolgt werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Von der Erde zum Mars: So wird der Automower Teil des Chors 

Für die Aktion hat der schwedische Hersteller ein Update programmiert, das auf dem Alarmsignal des Modells beruht. Besitzer:innen werden über die dazugehörige App über das Update informiert und eingeladen, das Update zu installieren. Anschließend können die Anwender:innen entscheiden, ob sie dem Chor beitreten möchten. Wenn sie zustimmen, beginnt der Automower am 5. August um 12, 15 und 18 Uhr (Ortszeit) automatisch zu singen, als Hommage an das 10-jährige Jubiläum von Curiosity auf dem Mars. 

Von Schweden in die USA: Die Aktion ist auch als Würdigung der Nasa gedacht

"Wir sind eine große Gruppe von Technik-Nerds und Ingenieuren, die bei Husqvarna arbeiten. Nicht selten testen wir neue Technologien und deren Möglichkeiten, weil es unsere Leidenschaft ist. Als wir vom bevorstehenden Geburtstag des Mars Rovers gehört haben, wussten wir, dass wir etwas unternehmen müssen. Wir haben sofort an das Alarmmodul unserer Automower gedacht und begannen zu experimentieren. Und damit war die Idee geboren. Für uns ist dies eine Möglichkeit, die großartige technische Arbeit der Nasa zu würdigen, indem wir unsere Mähroboter einen anderen Roboter feiern lassen. Denn niemand sollte für sich selbst Happy Birthday singen müssen", sagt Björn Mannefred, Robotics Software Manager bei Husqvarna.

Vom Vorgarten in den Weltraum: Der Automower singt auch für Familienmitglieder

"Wir arbeiten kontinuierlich an einer Infrastruktur, die es ermöglicht, verschiedene Module zu unseren Automower Mährobotern hinzuzufügen und zu kombinieren. So wollen wir immer wieder neue und innovative Lösungen für unsere Kunden schaffen. Als die Vorbereitung des Geburtstags von Curiosity anstand, waren alle Bausteine bereits vorhanden. Mit dem Wissen, wie beliebt unsere Roboter auf der Erde sind und teilweise zur Familie gehören, dachten wir, dass wir diese Liebe auf den Weltraum ausdehnen sollten", sagt Linda Lindqvist, Produktmanagerin für Robotik bei Husqvarna. Denn um Familiengeburtstage zu verschönern, wird Husqvarna im Anschluss den Curiosity-Geburtstag den Besitzer:innen ab Anfang September dauerhaft den "Happy Birthday"-Song zur Verfügung stellen.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige