Anzeige

Low-Kampagne
Grey lässt für Idealo die Puppen tanzen

In Inflationszeiten sind Preisvergleichsportale wichtiger denn je. Grund genug für Idealo, mit einer auffälligen Kampagne auf sich aufmerksam machen, die unter dem Motto "low" für niedrige Preise steht.  

Text: W&V Redaktion

16. September 2022

Dank Idealo ist der Preis stets heiß.
Anzeige

Mit einer von der Agentur Grey konzipierten Kampagne geht die Preisvergleichsplattform Idealo in den Shopping-Herbst. Im Mittelpunkt steht ein greller Spot und das, was den Charakter von Idealo ausmacht: Die Suche nach dem niedrigsten Preis. Nach dem mit einem neuen Text versehen Rap-Song "Low", den einst Flo Rida von sich gab, tanzen die außergewöhnlichen Protagonisten beschwingt durchs Video, um nebenbei und super easy günstige Kaffeepads, Barttrimmer oder Gaming-Stühle aufzuspüren und zu genießen. Der Preis der Artikel ist, ganz klar, dank Idealo-Suche selbstverständlich "lo, lo, lo, lo, lo". Ob der Film und vor allem die Musik gefällt ist natürlich Geschmackssache. Ganz sicher ist aber, dass der Spot vor allem im Ohr bleiben dürfte – ob man das nun möchte oder nicht.     

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Relevanter denn je 

"In der aktuellen wirtschaftlichen Lage ist Idealos Mehrwert relevanter denn je. Der neue Spot soll das in Erinnerung rufen und gute Laune verbreiten. Die positive Bild- und Tonsprache passen perfekt zu dem Gefühl, das unsere Nutzer:innen empfinden, wenn sie beim Onlineshoppen Geld sparen. Wir richten uns hier außerdem an eine sehr diverse Zielgruppe: Auf Idealo findet jede:r das, wonach er oder sie sucht," sagt Alicia Heise, Head of Brand Management bei Idealo. 

Francisca Maass, CCO & President Grey Germany, fügt an: "Die Zeiten für Verbraucher:innen sind momentan wirklich nicht einfach. Es zeugt von Selbstvertrauen und Mut, aber auch von viel Gespür für die Wünsche der Kund:innen, dass Idealo der Unternehmenslinie treu bleibt. Es muss eben nicht alles verkompliziert werden. Dem gesamten Team hat es viel Spaß gemacht, Insights und Kreativität wieder spielerisch und zugleich treffsicher einzusetzen."  

Der von Grey konzipierte und von CNDY Film produzierte Spot, für dessen Musikuntermalung Not A Machine zuständig war, ist ab heute im Web zu sehen, ab Mitte Oktober folgt die Ausspielung im Privatfernsehen. 


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige